1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer Leverkusen: Bayer könnte von Dortmunds Problemen profitieren

Bayer Leverkusen : Bayer könnte von Dortmunds Problemen profitieren

Die Leverkusener haben die Möglichkeit, sich bis zur Winterpause auf Rang zwei der Tabelle einzurichten.

Die Konstellation der vergangenen Tage dürfte ganz nach Sami Hyypiäs Geschmack gewesen sein. Fußball-Deutschland gierte im Tunnelblick dem Spitzenspiel zwischen Borussia Dortmund und Bayern München entgegen, und er, Hyypiä, konnte sich medial eher unbehelligt mit Bayer Leverkusen auf die heutige Partie bei Hertha BSC vorbereiten. Erst im Falle eines erfolgreich absolvierten eigenen Arbeitstages "können wir uns von mir aus mit guter Laune das Topspiel angucken", sagte der Trainer der Werkself. Der finnischen Fokussierung aufs Wesentliche zum Trotz ist es aus Leverkusener Sicht nicht uninteressant, wie der zweifelhaft als "Deutscher Clasico" titulierte Vergleich im früheren Westfalenstadion ausgeht.

Sollten die Bayern am Abend gewinnen und Bayer 04 in der Hauptstadt ebenfalls dreifach gepunktet haben, könnte Leverkusen dem BVB auf drei Punkte enteilen und wäre erst einmal Tabellenzweiter. Und da die Dortmunder die längerfristigen Ausfälle von Mats Hummels, Neven Subotic und Marcel Schmelzer zu beklagen haben und sich überdies mit Hingabe Verschwörungstheorien gegen Joachim Löw und den kompletten DFB widmen, könnte sich Leverkusen im Optimalfall auf Kosten eines fahrigen BVB bis zur Winterpause hinter den Münchnern einrichten.

Das Selbstvertrauen bei den Profis der Werkself endet in diesen Wochen ihres konstanten Erfolges längst nicht mehr bei Platz drei. Es passt auch zu dem seit Jahren propagierten Anspruch im Verein, da sein zu wollen, "wenn oben jemand schwächelt". Doch die Hürde Hertha ist keine, die eine Leverkusener Elf im Vorbeigehen nimmt. Seit sieben Partien warten die Rheinländer auf einen Erfolg gegen die Hauptstädter — so lange wie gegen keinen anderen Bundesligisten. "Wir müssen bei Ballbesitz ruhiger spielen als zuletzt und unser Spiel durchziehen", sagt Hyypiä. Ein heutiger Sieg soll überdies Rückenwind für das Champions-League-Spiel gegen Manchester United am Mittwoch geben. Sieben Zähler hat Bayer 04 in der Königsklasse bereits gesammelt — einen mehr als der BVB.

(RP)