Bayer 04 Leverkusens nächster Gegner VfL Wolfsburg im Check

VfL Wolfsburg im Check : Bruno Labbadia hat viele Spieler in Form gebracht

Trotz der 1:2-Niederlage zum Rückrundenstart beim FC Schalke spielt der VfL Wolfsburg eine gute Saison. Das liegt nicht zuletzt auch am ehemaligen Trainer der Werkself.

Die Mannschaft Die fetten Jahre sind in Wolfsburg vorbei – und das wirkt sich auf den Kader aus. Denn obwohl einige Stützen verletzt fehlen, gibt es in diesem Winter wohl keine Zugänge mehr. Bedarf wäre da, vor allem im Sturm. Da fehlt Daniel Ginczek mit einer Sprunggelenkverletzung und macht Wout Weghorst zur unumstrittenen Sturmspitze. Das gilt auch, weil der ehemalige Leverkusener Admir Mehmedi im System des VfL eher eine Ergänzung zum Niederländer darstellt, aber keine direkte Konkurrenz. Das Mittelfeld stellt sich von alleine auf, weil die beiden Sechser Ignacio Camacho (ebenfalls Sprunggelenk) und Joshua Guilavogui (Oberschenkelzerrung) ausfallen. Mit Talent Elvis Rexhbecaj steht aber ein starker Ersatz parat.

Die Form Die 1:2-Niederlage gegen Schalke 04 zuletzt tat weh, denn die Serie von zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage brachte Wolfsburg damit nicht über den Winter. Vor allem die Offensive sorgte für Punkte – auch dank des wuchtigen Weghorst, der nach seinem ersten Saisontreffer am zweiten Spieltag in Leverkusen noch fünf weitere Mal einnetzte. Dabei brachte Trainer Bruno Labbadia viele Spieler in Form: Linksverteidiger Jerome Roussillon macht fortwährend von sich Reden, Rexhbecaj kam zu seinem ersten Saisontreffer und Maximilian Arnold scheint als Sechser hinter zwei Mittelfeldspielern seine Berufung befunden zu haben. Einziger Wackelkandidat ist Rechtsverteidiger William. Er schiebt zwar offensiv viel an, leistet sich aber defensiv grobe Fehler. Denkbar ist deswegen, dass er vom routinierteren Paul Verhaegh abgelöst wird.

Darauf muss Bayer 04 achten Weghorst hat neben der Physis auch einen guten Torriecher. Der Schweizer Renato Steffen strahlt als quirliger, schneller Dribbler vor allem bei Kontern viel Gefahr aus. (jim)

Mehr von RP ONLINE