Bayer 04 Leverkusens nächster Gegner Lokomotive Moskau im Check

Bayer-Gegner Lokomotive Moskau : Talentiertes Mittelfeld, routinierte Abwehr

Die Werkself startet am Mittwochabend gegen den russischen Pokalsieger und Vizemeister in die Champions League. Dabei kommt es auch zum Wiedersehen mit einigen alten Bekannten aus der Bundesliga.

Die Mannschaft Der prominenteste Spieler im Team des russischen Vizemeisters und Pokalsiegers aus Moskau ist der ehemalige Schalker Benedikt Höwedes. Seit einem Jahr ist der Weltmeister von 2014 für den Hauptstadtklub aktiv und ist nach Anlaufproblemen inzwischen fester Bestandteil der Innenverteidigung. Kapitän Vedran Corluka werden einige Fans noch aus seiner Zeit unter dem Bayer-Kreuz kennen: 2012 absolvierte der Kroate acht Spiele für den Werksklub. Im Peruaner Jefferson Farfán steht ein weiterer ehemaliger Bundesliga-Profi im Kader des Eisenbahnervereins. Der 34-jährige Ex-Schalker fehlt allerdings ebenso verletzt wie die talentierten Zwillinge Aleksej und Anton Mirantschuk. Weitere Spieler von internationalem Format sind Grzegorz Krychowiak, der im Sommer für zwölf Millionen Euro aus Paris kam, sowie die beiden portugiesischen Europameister Joao Mario (auf Leihbasis von Inter Mailand) und Éder.

Der Trainer Yuri Semin erlebt derzeit seine dritte Amtszeit bei Lok Moskau. Alle drei Meistertitel der Vereinsgeschichte gehen auf das Konto des 72-Jährigen, darunter der letzte im Jahr 2018. Nach fast 15 Jahren Abstinenz hatte der Coach den Klub zurück in die Champions League geführt, in der Moskau vergangene Saison allerdings mit fünf Niederlagen in sechs Gruppenspielen sang- und klanglos ausschied. In der Liga belegt er mit seinem Team nach neun Spieltagen aktuell den fünften Rang.

Darauf muss Bayer 04 achten Nach anfänglichen Problemen hat sich das Semin-Team gefunden und beim FK Sotschi dank eines 1:0-Erfolgs eine gelungene Generalprobe gefeiert. Das Prunkstück der Moskauer ist das Mittelfeld, in dem der erfahrene Pole Krychowiak die Fäden zieht und Torgefahr ausstrahlt. Auch die Abwehrreihe überzeugt durch Erfahrung.

Mehr von RP ONLINE