Bielefeld im Gegnercheck Arminia kommt mit Rückenwind in die BayArena

Leverkusen · Die Mannschaft von Trainer Frank Kramer hat zuletzt 1:0 gegen Union Berlin gewonnen. Der Tabellenvierzehnte verfügt über eine der stabilsten Abwehrreihen der Bundesliga.

 Leverkusens Flügelspieler Moussa Diaby (l.) und Bielefelds Regisseur sowie Torjäger Masaya Okugawa im Laufduell.

Leverkusens Flügelspieler Moussa Diaby (l.) und Bielefelds Regisseur sowie Torjäger Masaya Okugawa im Laufduell.

Foto: dpa/Ina Fassbender

Die Mannschaft Die Bielefelder haben ihren Kader in der Winterpause aufgestockt. Der ehemalige Leverkusener Gonzalo Castro kam aus seiner Vereinslosigkeit an die Alm. Zudem verpflichtete die Arminia das US-Talent George Bello von Atlanta United für die linke Abwehrseite und den 18-jährigen Mittelfeldspieler Burak Ince vom türkischen Zweitligisten Altinordu FK. Fabian Klos verkündete indes unlängst seinen Abschied im Sommer. Der 34-jährige Mittelstürmer ist eine Institution in Bielefeld. In elf Jahren erzielte der Rekord-Torschütze des Klubs in 383 Pflichtspielen 162 Treffer. Zuletzt war der Routinier kein Stammspieler mehr, weil Trainer Frank Kramer auf Janni Serra (23) setzte.

Die Form Die Ostwestfalen haben zuletzt 1:0 gegen Union Berlin gewonnen und sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft. Aber die Gefahr ist freilich keineswegs gebannt. Auf Platz 14 stehen 25 Zähler in der Bilanz. Mit insgesamt zehn Punkteteilungen sind die Bielefelder die „Remis-Könige“ der Liga.

Darauf muss Bayer 04 achten Gefährlichster Offensivspieler ist der Japaner Masaya Okugawa (acht Tore, eine Vorlage), Rechtsaußen Patrick Wimmer sammelt ebenfalls regelmäßig Scorerpunkte – vor allem als cleverer Vorbereiter. Wie beim 2:3 in Mainz vergangene Woche trifft Bayer am Samstag wieder auf eine stabile, zweikampfstarke und robuste Defensive. Bielefelds Keeper Stefan Ortega hat zudem mit 73,4 Prozent die drittbeste Abwehrquote von Torschüssen der Liga und bislang erst 29 Mal hinter sich greifen müssen.