Bayer 04 Leverkusen: Wechselt Charles Aránguiz zu West Ham United?

Bayer-Gerüchtecheck : Wechselt Charles Aránguiz zu West Ham United?

In der Bayer-Gerüchteküche checken die RP-Reporter die neusten Transfergeschichten rund um die Werkself. Heute: Charles Aránguiz.

Das Gerücht Einem Bericht des „Kicker“ zufolge soll Bayers Mittelfeldspieler Charles Aránguiz mit einem Wechsel in die Premier League liebäugeln. Offenbar ist West Ham United, der Tabellenzehnte der vergangenen Spielzeit in Englands höchster Spielklasse, am chilenischen Nationalspieler interessiert. „Die Leute wissen, dass ich mit denen gesprochen habe", sagte Aránguiz dem Fachmagazin über die Verantwortlichen in Leverkusen. „Die Entscheidung liegt bei ihnen. Wir werden sehen, was nach der Copa passiert."

Die Situation Dass West Hams Trainer Manuel Pellegrini seinen Landsmann Aránguiz gerne im Trikot der „Hammers“ sehen würde, ist angesichts der starken Rückrunde, die Bayers Südamerikaner gespielt hat, nicht verwunderlich. Die guten Leistungen, die das Energiebündel aktuell mit Chile bei der südamerikanischen Kontinentalmeisterschaft zeigt, dürften das Interesse der Londoner zudem nicht mindern. Um den 1,71-Meter-Mann aber auf die Insel zu lotsen, wo er auf seinen ehemaligen Bayer-Teamkollegen Chicharito treffen würde, wäre allerdings eine Ablöse fällig. Diese müsste wohl deutlich über den zuletzt kolportierten rund sieben Millionen Euro liegen, die Aránguiz’ Ex-Klub Internacional Porto Alegre im Mai für die Rückkehr geboten haben soll. Der Vertrag des 2015 ins Rheinland gewechselten Chilenen endet im Sommer 2020. Dass er seine Karriere früher oder später in seinem Heimatland beenden will, steht aus familiären Gründen fest.

Die Einschätzung der RP-Reporter Aránguiz nimmt im System von Bayer-Coach Peter Bosz eine entscheidende Rolle ein. Er stand in allen Rückrundenpartien in der Startformation und trug erheblich zur Rückkehr in die Champions League bei. Der Chilene ist ein Spieler, der keinen Laufweg scheut, Bälle verteilen und erobern kann, dazu technisch beschlagen ist und mannschaftdienlich agiert. „Er fühlt sich pudelwohl in Leverkusen und wird auch kommende Saison bei uns spielen“, hatte Sportdirektor Simon Rolfes noch Anfang Juni unserer Redaktion bestätigt. Und Sportgeschäftsführer Rudi Völler betonte zuletzt mehrfach, dass Leverkusen gerne mit Aránguiz verlängern würde. Sollten die Londoner also keine Ablösesumme aufrufen, bei der Bayer schwach werden könnte, dürften die Leverkusener Verantwortlichen auf einen Verbleib pochen – und täten wohl auch gut daran.

Mehr von RP ONLINE