Bayer 04 Leverkusen: Trainer Peter Bosz muss an der Fitness seines Teams arbeiten

Bayer-Trainer Bosz spricht Klartext : „Wir haben erst Kondition für 30 Minuten“

Die Fußballer von Bayer 04 Leverkusen haben bei zwei Testspielniederlagen an einem Tag Defizite im konditionellen Bereich offenbart. Trainer Peter Bosz hat im Trainingslager noch viel Arbeit mit seiner Mannschaft vor sich.

„Wir haben gesehen, dass wir erst Kondition für 30 Minuten haben“, sagte Trainer Peter Bosz. Die Werkself verspielte am Samstag gegen den belgischen Erstligisten KAS Eupen einen Drei-Tore-Vorsprung und verlor mit 3:4 (3:2). Zuvor war Leverkusen bereits gegen den niederländischen Klub Fortuna Sittard als Verlierer vom Platz gegangen (0:1).

Von Montag bis Sonntag bereitet sich der Werksklub nun erneut in Zell am See/Kaprun (Österreich) auf die Saison vor. Testspielgegner im Trainingslager sind der FC Watford (England) und SD Eibar (Spanien). In den Alpen wollen Bosz und sein Team neben der Arbeit an den körperlichen Grundlagen sich auch im spielerischen Bereich steigern. „Der Schwerpunkt im Trainingslager wird unsere Spielweise sein. Dass wir sie verbessern. Und dass die Zugänge wissen, was wir von ihnen wollen“, betonte Bosz.

Die Ergebnisse in den Testpartien seien für den 55-jährigen Niederländer nicht entscheidend. „Wichtig ist der Auftakt in Aachen, und dass wir von Spiel zu Spiel eine bessere Kondition bekommen und uns einspielen.“

Mehr von RP ONLINE