1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Simon Rolfes lobt die Entwicklung von Moussa Diaby

Flügelstürmer von Bayer 04 : Simon Rolfes lobt die Entwicklung Moussa Diaby

Bayer Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes hat dem talentierten Franzosen Moussa Diaby eine positive Entwicklung beim Werksklub attestiert – allerdings mit kleineren Einschränkungen.

Es gibt Spieler, die können Fans mit ihren Aktionen zur Weißglut treiben, sind für den Erfolg der Mannschaft aber von enormer Bedeutung und aufgrund ihrer Qualitäten nur schwer zu ersetzen. Moussa Diaby zählt ohne Zweifel zu dieser Kategorie. Der antrittsstarke Franzose wurde bei der 1:2-Niederlage von Bayer 04 am Sonntag in Freiburg schmerzlich vermisst. Ohne den gesperrten 22-Jährigen brachte die Werkself im Spiel nach vorne nur wenig zustande und strahlte kaum Torgefahr aus.

„Er hat in dieser Saison noch einmal einen Schritt nach vorne gemacht“, sagt Bayers Sportdirektor Simon Rolfes. „Mit seinem Tempo und seiner Dynamik war er schon immer wichtig für unser Spiel. Jetzt strahlt er aber auch noch mehr Torgefahr aus. Im Abschluss hat er sich verbessert und ist klarer in seinen Aktionen, auch seine Flanken sind viel besser geworden.“

Diaby habe eine gute Entwicklung genommen – „und doch hat man bei ihm immer noch das Gefühl, dass da noch mehr geht. Er hat in den zweieinhalb Jahren bei Bayer 04 einen Riesenschritt gemacht.“ Arbeiten müsse der aus Paris unters Bayer-Kreuz gewechselte Flügelspieler vor allem an seiner Contenance: Der Nationalspieler Frankreichs führt die Liga in der Kartenstatistik an (sieben Gelbe, eine Gelb-Rote). „Wir haben mit ihm darüber gesprochen“, betont Rolfes.

Wettbewerbsübergreifend ist Diaby aktuell der zweitgefährlichste Torschütze und der zweitbeste Vorlagengeber beim Werksklub – mit je acht Treffern und Assists.

(dora/sb)