1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Peter Bosz ist gegen Be’er Sheva zum Umbauen gezwungen

Englische Woche : Bayer 04 hat Be’er Sheva vor der Brust und Hertha im Kopf

In der Fußball-Bundesliga eilt Bayer Leverkusen aktuell von einem Sieg zum nächsten und auch in der Europa League sieht es für die Mannschaft von Trainer Peter Bosz gut aus. Am Donnerstag empfängt die Werkself Hapoel Be’er Sheva in der BayArena.

Am Donnerstagabend (21 Uhr) kann die Werkself gegen Hapoel Be’er Sheva den nächsten Sieg in der Europa League einfahren. Sollte Bayer 04 seine Pflicht gegen den Tabellenzehnten der israelischen Liga erfüllen, wäre das ein großer Schritt in Richtung K.o.-Phase. Im Fall eines zeitgleichen Sieges von Slavia Prag im Parallelspiel bei OGC Nizza bestünden wohl nur noch theoretische Zweifel am Weiterkommen der Leverkusener.

An das Sechzehntelfinale, das am 14. Dezember ausgelost und am 18. sowie 25. Februar ausgespielt werden soll, wird Trainer Peter Bosz derzeit noch keine Gedanken verschwenden. Vielmehr wird er in diesen Tagen schauen, wie er gegen ein seit fünf Pflichtspielen siegloses Team aus Be’er Sheva eine Mannschaft aufstellt, die in der Lage ist, zu gewinnen, ohne dabei an die Belastungsgrenze und darüber hinaus zu gehen. Schließlich soll auch die eigene, derzeit fünf Spiele andauernde Siegesserie in der Bundesliga am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC ausgebaut werden.

Es ist davon auszugehen, dass Bosz in der Europa League seine erste Elf im Vergleich zum jeweils vorangegangenen Liga-Spiel erneut massiv umstellen wird. In der Abwehr ist das allein deshalb nötig, da sich beim 2:1 in Bielefeld beide Bender-Zwillinge verletzt haben. Für Lars Bender (Schlag auf den Oberschenkel) könnte Tin Jedvaj einspringen. Der 24-Jährige kommt bislang auf zwei Einsätze in dieser Saison. Zuletzt stand er beim 4:2 gegen Hapoel in Israel auf dem Rasen.

Sven Bender, den es mit einem Tritt auf die Achillessehne heftiger als seinen Bruder erwischt hat, dürfte wie schon in Bielefeld durch Aleksandar Dragovic ersetzt werden. Der Österreicher steht vor seinem 50. Spiel in der Europa League. Er spielte in diesem Wettbewerb bereits für Austria Wien, Basel und Dynamo Kiew.

Es ist zudem wahrscheinlich, dass links hinten Wendell seinem Positionskonkurrenten Daley Sinkgraven eine Verschnaufpause ermöglicht. Kerem Demirbay ist ein Kandidat, um den zuletzt häufig eingesetzten Julian Baumgartlinger zu ersetzen. Nach seiner Rotsperrenreduzierung ist Karim Bellarabi ebenso eine Option für die Anfangself wie der genesene Patrik Schick.