Bayer 04 Leverkusen: Panagiotis Retsos möchte sich durchsetzen

Retsos will sich bei Bayer durchsetzen : „Jeder unterstützt mich hier“

Der griechische Nationalspieler Panagiotis Retsos stand in der vergangenen Saison nur 31 Minuten für die Werkself auf dem Platz. Jetzt ist er wieder fit und will spielen. Eine Leihe kam für ihn nicht in Frage.

Im Trainings-Tross von Trainer Peter Bosz versteckt sich eine Art heimlicher Zugang. Zwischen Kerem Demirbay, Daley Sinkgraven und Moussa Diaby arbeitet ein Akteur an seinem Comeback, der für die Werkself in der vergangenen Saison weitgehend außen vor war: Panagiotis Retsos. Der 20 Jahre alte Grieche erlebte ein Jahr zum Vergessen, schlingerte von einer Verletzung zur nächsten. Nur 31 Minuten stand Retsos in der Europa League gegen Rasgrad auf dem Platz, ehe der Körper erneut streikte. Das war noch unter Boszs Vorgänger Heiko Herrlich. Nun sucht Retsos beim Niederländer seine Chance.

„Ich hoffe, bereit zu sein, um wieder mehr spielen zu können“, sagt der Verteidiger. „Die Verletzung am Saisonende hat mich nochmal etwas zurückgeworfen. Nun fühle ich mich aber wieder besser.“ Wichtig wird sein, dass es dabei bleibt, denn Retsos‘ Verletzungshistorie ist lang: Einmal brach er sich in der Vorbereitung bei einer Fahrradtour die Hand, zweimal schmerzte eine Sehnen-Blessur und dann klagte Retsos über eine Wunde am Zeh. Dabei hätte er in der von Formschwankungen und Verletzungen gebeutelten Defensive sicher die Möglichkeit bekommen, sich zu zeigen.

„Es ist nun wichtig, mit der Mannschaft zu trainieren, damit wir auf dasselbe Level kommen“, betont Retsos. Aktuell reiht er sich hinter Jonathan Tah, Sven Bender und Aleksandar Dragovic als Innenverteidiger Nummer vier ein. Auch links in der Viererkette ist die Konkurrenz durch Sinkgraven größer geworden, zudem steht noch Vizeweltmeister Tin Jedvaj im Kader. „Ich werde meine Chance bekommen“, betont Retsos und kündigt an: „Dann will ich fit und gesund sein.“

Eine Leihe war für den fünfmaligen Nationalspieler keine Option. „Nachdem ich 2017 von Olympiakos Piräus hierherkam, habe ich bereits eine komplette Saison gespielt.“ 28 Spiele bestritt Retsos da für Bayer – und das nicht schlecht. „Jeder unterstützt mich und versucht, mir zu helfen. Deshalb gab es keinen Grund, woanders hinzugehen, um zu spielen.“

Mehr von RP ONLINE