Bayer 04 Leverkusen: Moussa Diaby kommt von Paris Saint-Germain

Zweiter Neuzugang : Bayer 04 verpflichtet Außenstürmer Moussa Diaby

Bayer 04 hat den zweiten Neuzugang für die kommende Bundesliga-Saison präsentiert. Moussa Diaby kommt vom französischen Meister Paris St. Germain und hat einen Fünfjahresvertrag unterschrieben.

Bayer 04 Leverkusen hat den nächsten Zugang für die Saison 2019/20 unter Dach und Fach. Außenstürmer Moussa Diaby kommt vom französischen Meister Paris St. Germain und hat einen Vertrag bis 2024 unterschrieben. Laut Medienberichten überweist der Werksklub 15 Millionen Euro nach Paris.

Diaby kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Außenbahn spielen. Der französische U20-Nationalspieler kam beim Team von Cheftrainer Thomas Tuchel in der abgelaufenen Saison zu 25 Einsätzen in der Ligue 1 und erzielte dabei zwei Tore.

„Moussa Diaby ist ein extrem schneller, technisch starker Angreifer, dessen Qualitäten ideal zu unserer Spielidee passen“, sagte Bayer 04-Sportdirektor Simon Rolfes. Er ist eines der ganz großen französischen Talente, das hier bei uns in Leverkusen die besten Voraussetzungen vorfindet, um sich zu einem absoluten Klassespieler weiterzuentwickeln.“

Diaby selbst freut sich laut Vereinsmitteilung auf seine Zeit in Leverkusen. „Ich bin sehr neugierig auf Deutschland, den besonderen Fußball hier und auf die tollen Stadien. Und es ist natürlich großartig, mit Bayer 04 auch in der Champions League dabei zu sein“, sagte er.

Diaby ist nach Kerem Demirbay von der TSG Hoffenheim (28 Millionen Euro) der zweite Neuzugang bei Bayer 04.

Mit Material vom SID.

(lt)
Mehr von RP ONLINE