1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Lukas Hradecky will Vertrag vorzeitig verlängern

„Brenne für Bayer“ : Lukas Hradecky will Vertrag in Leverkusen verlängern

Lukas Hradecky blickt optimistisch auf das neue Jahr und selbstkritisch auf die Hinrunde. Seinen bis 2023 laufenden Vertrag bei Bayer Leverkusen will der Kapitän vorzeitig verlängern. „Wir werden in den nächsten Wochen unsere Gedanken austauschen“, sagt der Finne.

Mitchel Bakker läuft mit dem Ball am Fuß auf das Tor zu, wird aber beim Abschluss von Moussa Diaby gestört. Der Niederländer kann nur noch ein harmloses Schüsschen abgeben – und muss sich postwendend von Robert Andrich ein paar warme Worte anhören, dass er seinen Körper im Zweikampf besser einsetzen muss. Mehrfach wiederholt der Mittelfeldspieler seine Ansage. Bakker schüttelt den Kopf und winkt ab, ehe Trainer Gerardo Seoane ihm rät, die treffende Kritik seines Mitspielers zu akzeptieren.

Es war eine Szene aus dem Training am Sonntag, die Kapitän Lukas Hradecky gefallen hat. „Wir müssen es im Training tolerieren, dass wir uns auch mal beschimpfen“, sagt er. „Das ist für mich Teamspirit. Wir können nicht nur eine gute Kumpeltruppe sein und Spaß haben. Man gewinnt keine Titel, wenn man nur nett ist.“ Die Spannung müsse im Training immer hochgehalten werden, das sei auch eine Frage des gegenseitigen Respekts.

Selbstkritisch blickt der Finne auf seine Hinrunde zurück. „Wir haben zu viele Gegentore kassiert. Das ist natürlich meine Baustelle“, sagt er. Im Urlaub zwischen den Jahren habe ihn die missratene letzte Spieltagswoche vor Weihnachten mit nur einem Punkt aus drei Spielen beschäftigt. „Ich hatte das immer noch im Kopf. Aber jetzt heißt es: klappe halten, arbeiten und im Training Leistung bringen. Ich zeige immer mit dem Finger zuerst auf mich, erst dann auf andere. So wurde ich erzogen.“ Als „durchschnittlich“ bewertet er seine Hinrunde. „Aber ich erwarte natürlich mehr von mir.“

Der Vertrag des 32-Jährigen läuft bis 2023. Die Zeichen stehen auf Verlängerung – womöglich schon im Januar. „Ich würde gerne noch länger in Leverkusen bleiben“, sagt Hradecky. Das wisse auch Sportdirektor Simon Rolfes. Es gebe auch schon einen zeitnahen Termin für die Gespräche. „Wir werden in den nächsten Wochen unsere Gedanken austauschen. Ich bin fit, gesund und ich brenne für Bayer. Es ist ein geiler Verein.“

Und ein Klub, dessen Titel-Durststrecke der Finne mittelfristig beenden will. „Es sollte für uns alle eine Motivation sein, dass wir das Leverkusen nach so langer Zeit ermöglichen.“