Bayer 04 Leverkusen: Lukas Hradecky und Joel Pohjanpalo können Historisches schaffen

Innenbandes im linken Sprunggelenk : Pohjanpalos Leidensfähigkeit wird auf die Probe gestellt

Bayer Leverkusens Angreifer Joel Pohjanpalo hat sich im Training mit der finnischen Nationalmannschaft verletzt. Die entscheidenden EM-Qualifikationsspiele verpasst er nun. Wie lange der Stürmer genau ausfällt, ist noch unklar.

Viel zu sehen bekamen die ohnehin an einer Hand abzählbaren Trainingskiebitze am verregnten Dienstagmittag nahe der BayArena nicht. In Lars Bender und Leon Bailey wagten sich nur zwei Profis der Werkself auf den Rasenplatz. Ihre Teamkollegen arbeiteten entweder individuell in der „Werkstatt“, dem ins Stadion integrierten Trainingszentrum, oder bereiteten sich mit ihren jeweiligen Nationalmannschaften auf die bevorstehenden Länderspiele vor.

Auch der Finne Joel Pohjanpalo hatte sich bereits auf die Duelle mit seinem Auswahlteam gegen Liechtenstein (Freitag, 18 Uhr) und in Griechenland (Montag, 20.45 Uhr) gefreut. Am Montag blieb der 25-Jährige jedoch beim Training mit seinem linken Fuß im Kunstrasen hängen und knickte um. Die entscheidenden EM-Qualifikationsspiele – Finnland benötigt noch einen Punkt, um sich erstmals für die Endrunde zu qualifizieren – verpasst er nun verletzt. BAyer 04 teilte am MIttwoch mit, dass Pohajnplao einen Innenbandes im linken Sprunggelenk erlitten hat. Wie der Angreifer über die Sozialen Medien mitteilte, bestehe Hoffnung, dass er noch vor der Winterpause wieder fit werde. Dennoch sei er nach dem erneuten Rückschlag „sehr enttäuscht“.

Bereits seit 18 Monaten bremsen anhaltende Verletzungssorgen die Entwicklung des ehemaligen Düsseldorfers aus. Selbst die Karriere hing aufgrund einer Durchblutungsstörung im rechten Sprungbein zwischenzeitlich am seidenen Faden. Beim 2:2 vor wenigen Wochen gegen Bremen feierte der Blondschopf sein Comeback in der Bundesliga – nun folgte der erneute Rückschlag.

Mehr von RP ONLINE