1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Lukas Hradecky fällt wochenlang aus

Torhüterfrage : Hradeckys Ausfall und die Folgen für die Werkself

Frühestens im April wird Bayer Leverkusens Stammkeeper Lukas Hradecky sein Comeback feiern können. Bis dahin hat Werkself-Coach Peter Bosz die Wahl zwischen Niklas Lomb und Lennart Grill.

Die schlimmsten Befürchtungen haben sich bewahrheitet: Bayers Stammtorhüter Lukas Hradecky fällt voraussichtlich bis nach der Länderspielpause Ende März aus. Das teilte der Werksklub nach abschließenden Untersuchungen am Montag mit. Der 31-Jährige musste vorletzten Samstag im Bundesligaspiel gegen Mainz (2:2) aufgrund von Fersenproblemen frühzeitig vom Platz. Wie sich jetzt herausstellte, hat sich der finnische Nationalkeeper eine Verletzung an der rechten Achillessehne zugezogen. Wann Hradecky wieder ins Training einsteigen kann, sei abhängig vom Verlauf des Heilungsprozesses, heißt es in der Mitteilung von Bayer 04.

Für die Mannschaft von Trainer Peter Bosz ist der langfristige Hradecky-Ausfall nach dem Pokal-Aus in Essen und dem Sturz auf den fünften Platz in der Liga der nächste Nackenschlag mit Blick auf die angestrebten Saisonziele. Ersatzkeeper Niklas Lomb hat zuletzt in zweieinhalb Partien sieben Gegentore hinnehmen müssen. In Augsburg unterlief dem 27-Jährigen ein folgenschwerer technischer Fehler, der beinahe zur wettbewerbsübergreifend fünften Auswärtsniederlage der Werkself in Serie geführt hätte. Nur dank des Ausgleichs in letzter Sekunde durch Edmond Tapsoba rettete Bayer das 1:1 beim FCA.

Im Europa-League-Sechzehntelfinal-Rückspiel am Donnerstag (21 Uhr, BayArena) gegen die Young Boys Bern (Hinspiel: 3:4) wird Lomb mit ziemlicher Sicherheit erneut das Bayer-Tor hüten. Schließlich wurde sein einzig verbliebener Konkurrent aus dem Profi-Team im Kampf für die Position zwischen den Pfosten – Lennart Grill – vom Werksklub nicht für die K.o.-Phase des Wettbewerbs gemeldet. Grill, der vor dieser Saison für rund zwei Millionen Euro vom Drittligisten aus Kaiserslautern kam, könnte also frühestens am Sonntag (18 Uhr) in der Liga gegen Freiburg sein Debüt für Bayer 04 geben – falls sich Bosz für einen Wechsel im Tor entscheiden sollte.

Der Aussetzer von Lomb in Augsburg war bereits der zweite klare Torwartfehler, der in dieser Saison zu einem Gegentor geführt hat. Auch der nun verletzte Hradecky hatte bereits folgenschwer gepatzt. Beim 2:1-Erfolg der Werkself im November in Bielefeld war ihm ein lockerer Rückpass von Daley Sinkgraven übers Standbein gerutscht. Der Stammkeeper traf den Ball daraufhin denkbar ungünstig und beförderte ihn ins eigene Tor. Peter Bosz glaubt nicht an weitere Aussetzer seiner Schlussleute. „Unsere Torhüter machen einen Fehler im Jahr und die hatten wir jetzt“, sagte der Niederländer.

Bis Hradecky frühestens wieder fit ist, stehen für die Leverkusener noch mindestens fünf Spiele auf dem Programm. Sollte das Weiterkommen gegen Bern gelingen, würden zwei weitere auf internationalem Boden hinzukommen.