Bayer 04 Leverkusen kann sich noch für die Champions Leauge qualifizieren

Kampf um Europa : So klappt es für Leverkusen noch mit der Champions League

Bayer 04 Leverkusen hat zwei Spieltage vor Saisonende noch die Chance, sich für die Champions League zu qualifizieren. In der eigenen Hand hat es die Werkself allerdings nicht.

Gefühl und Wahrheit liegen manchmal ein Stück weit auseinander: Die Bundesliga-Fußballer von Bayer 04 Leverkusen spielen gefühlt eine durchwachsene Spielzeit. Weil die Ergebnisse selten passten, wurde Heiko Herrlich auf der Trainerbank vor der Winterpause durch den Niederländer Peter Bosz ersetzt. Faktisch allerdings steht die Werkself zwei Spieltage vor Schluss auf dem fünften Tabellenplatz und kann sich noch für die Champions League qualifizieren. Das Saisonziel wäre erreicht. Das muss passieren, damit Bayer in der kommenden Spielzeit Champions League spielt:

Die Ausgangslage

Die schlechte Nachricht zuerst: Bayer hat es nicht in der eigenen Hand. Frankfurt und Leverkusen sind mit 54 Punkten in der Tabelle gleichauf, aber Frankfurt hat das bessere Torverhältnis (aktuell fünf Treffer Unterschied). Gewinnt Frankfurt beide Spiele, spielt Leverkusen wohl nur in der Europa League – außer Bayer gewinnt auch beide Spiele und erreicht dabei ein überragendes Torverhältnis.

Wer spielt noch um Rang vier mit?

Auch Borussia Mönchengladbach, der VfL Wolfsburg und die TSG Hoffenheim wollen sich noch für Platz vier qualifizieren. Borussia und die Wölfe haben 52 Punkte, Hoffenheim 51.

Wann reicht es für Bayer für die Champions League?

Gewinnt Bayer seine beiden letzten Spiele und gewinnt Frankfurt auch nur ein Spiel nicht, ist die Werkself in der Champions League. Was die übrige Konkurrenz dann macht, ist egal. Für die Königsklasse könnte es – vorausgesetzt Frankfurt verliert beide Bundesliga-Spiele – auch dann reichen, wenn Bayer vier Punkte holt und Gladbach und Wolfsburg sechs. Alle Teams hätten dann 58 Punkte, Leverkusen hat Stand jetzt aber das beste Torverhältnis (zwei Tore Unterschied zu Gladbach, fünf Tore Unterschied zu Wolfsburg). Der Werkself reicht dann ein Punkt, wenn alle Konkurrenten ihre restlichen Spiele verlieren. Den Leverkusenern reichen zwei Punkte, wenn Gladbach und Wolfsburg nur drei Punkte holen, ohne Leverkusen beim Torverhältnis zu überholen.

Wie sieht das Restprogramm aus?

Frankfurt hat ein Spiel mehr als die anderen Vereine, denn die Eintracht muss in der Europa League noch zum Halbfinal-Rückspiel zum FC Chelsea. Das spielt den Leverkusenern in die Karten, denn für Frankfurt ist das eine extrem kräftezehrende Aufgabe. Am Sonntag schossen die Leverkusener die Eintracht mit 6:1 aus der BayArena. Frankfurt hatte noch das Hinspiel gegen den FC Chelsea am Donnerstag in den Beinen. Das Spiel gegen Chelsea findet am Donnerstagabend vor dem Derby gegen Mainz statt. Am letzten Spieltag muss Frankfurt dann zum FC Bayern.

Leverkusen spielt zu Hause gegen Schalke, das mit einem Unentschieden am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt perfekt gemacht hat, und bei Hertha BSC. Für die Berliner geht es nur noch um einen guten Platz in der Schlussplatzierung, die über die Verteilung der Fernsehgelder mitentscheidet.

Mönchengladbach spielt am letzten Spieltag zu Hause gegen Borussia Dortmund und vorher noch beim Vorletzten 1. FC Nürnberg, der nur noch rechnerische Chancen auf den Klassenerhalt hat.

Wolfsburg hat mit den Spielen in Stuttgart und gegen Augsburg ein leichtes Restprogramm. Hoffenheim spielt noch gegen Bremen, das noch Außenseiterchancen auf die Europa League hat, und in Mainz, für das es um nichts mehr geht.

Mehr von RP ONLINE