Bayer 04 Leverkusen: Julian Brandt ist Bayers Dauerläufer

41 Pflichtspiele : Julian Brandt ist Bayers Dauerläufer

Julian Brandt hat in dieser Saison als einziger Profi von Bayer 04 in jedem Bundesliga- und Pokalspiel auf dem Platz gestanden. Jetzt liegt der Fokus des 22-Jährigen darauf, sich für den Kader der DFB-Auswahl für Russland zu qualifizieren.

Sollte Julian Brandt beim Testspiel der deutschen Fußballnationalmannschaft am Samstag in Österreich (18 Uhr) eingesetzt werden, wäre es für den Blondschopf der Werkself das insgesamt 42. Pflichtspiel in dieser Saison. Kein anderer Profi von Bayer 04 hat mehr Partien als der 22-Jährige absolviert. Pausen konnte sich der gebürtige Bremer, der unlängst seinen Vertrag in Leverkusen vorzeitig bis 2021 verlängert hat, zuletzt kaum erlauben. Bereits im Sommer 2017 nahm er nach einer Spielzeit mit Dreifachbelastung bei Bayer an einem großen Turnier teil und gewann mit Deutschland in Russland den Konföderationen-Pokal. Den Sommer 2016 verbrachte er bei den Olympischen Spielen in Rio, wo er mit der DFB-Auswahl den Gewinn der Silbermedaille feierte. Wenn es nach Brandt ginge, darf auch der nächste Urlaub wieder etwas länger als geplant auf sich warten.

Als Außenangreifer kämpft das Bayer-Talent, das als A-Jugendlicher aus Wolfsburg an den Rhein wechselte, derzeit im Trainingslager der DFB-Auswahl in Südtirol um ein WM-Ticket. 2016, vor der Europameisterschaft in Frankreich, gehörte Brandt schon einmal zum vorläufigen Kader der Nationalmannschaft, wurde aber letztlich von Bundestrainer Joachim Löw gestrichen. Bis zur finalen Kaderbekanntgabe am 4. Juni bleibt ihm nun Zeit, Löw von seinen zweifelsfrei vorhandenen Qualitäten zu überzeugen.

Zwar ließ Brandt nun durchsickern, dass er eine Nicht-Nominierung angesichts großen Konkurrenz im deutschen Team durchaus verkraften könne, doch nach dem Titelgewinn 2017 dürfte er auf den Geschmack gekommen sein: Gegen einen erneuten Flug nach Russland hätte er gewiss nichts einzuwenden. "Das Verhalten der Spieler ist einmalig", sagte Löws Assistenz Marcus Sorg jetzt zum Kampf um die Kaderplätze. "Natürlich sind wir in einer Leistungsgesellschaft, aber alle Spieler geben richtig Gas und halten zusammen. Das wird die Entscheidung am Schluss nicht einfacher machen."

Zwölf Treffer und sieben Torvorlagen hat Brandt in 39 Pflichtspielen für Bayer 04 in dieser Saison erzielt - damit hat er seine Statistiken im Vergleich zur Vorsaison verbessert. Zum Vergleich: In der Saison 2016/17 gelangen dem auf beiden Flügeln variabel einsetzbaren Angreifer in 40 Partien lediglich vier Treffer bei elf Torvorlagen. Für die DFB-Elf bestritt Brandt seit seinem Debüt im Mai 2016 gegen die Slowakei bislang 14 Partien. In 592 Minuten erzielte der technisch hochtalentierte Werkself-Profi bislang einen Treffer (gegen San Marion) und bereitete ein Tor vor (gegen Australien).

Gestern Abend bestritt die Nationalmannschaft des DFB ein Testspiel gegen die eigenen U 20-Junioren. Brandt dürfte die Gelegenheit einmal mehr genutzt haben, sich in den Vordergrund zu spielen. Viele Chancen bieten sich Bayers Dauerläufer schließlich nicht mehr.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Julian Brandt

(sb)
Mehr von RP ONLINE