1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen ist gegen Olympiateilnahme von Florian Wirtz

Wegen Vorbereitung unter Seoane : Bayer 04 spricht sich gegen Olympiateilnahme von Wirtz aus

U21-Europameister Florian Wirtz von Bayer 04 soll die Vorbereitung in Leverkusen mitmachen. „Zwei Turniere in einem Sommer zu spielen, sehen wir kritisch“, sagt Sportdirektor Simon Rolfes.

Im Argentinier Lucas Alario und dem Brasilianer Paulinho wird Bayer 04 aller Voraussicht nach zwei Profis zu den Olympischen Spielen nach Tokio (22. August bis 7. Juli) schicken. Einer möglichen Teilnahme von U21-Europameister Florian Wirtz sowie Frankreichs Juniorennationalspieler Moussa Diaby würde der Werksklub aber wohl einen Riegel vorschieben. Eine finale Entscheidung sei zwar noch nicht gefallen, doch „zwei Turniere in einem Sommer zu spielen, sehen wir kritisch“, bestätigte Bayers Sportdirektor Simon Rolfes einen Bericht des „Kicker“ auf Nachfrage unserer Redaktion. Eine Abstellungspflicht für das olympische Turnier gibt es für die Klubs anders als bei Formaten von Uefa und Fifa nicht.

Am Montag, 5. Juli, bittet Bayers neuer Trainer Geardo Seoane sein Team zum Vorbereitungsstart. Mitte August beginnt die neue Bundesliga-Saison. Sollten Wirtz und Diaby nach Tokio reisen, würden sie wohl die gesamte Vorbereitung in Leverkusen verpassen. „Und das bei einem neuen Trainer. Da müssen wir abwägen“, sagte Rolfes. Weniger problematisch sieht er die Reisen der beiden Südamerikaner zum Turnier. Rolfes: „Paulinho hat gute Chancen, viel zu spielen. Für ihn ist es eine gute Vorbereitung auf die Saison.“ Alario, der die Copa América derzeit verletzungsbedingt verpasst, hat mit Argentinien die Goldmedaille im Blick.

Noch offen ist, wie Leverkusen auf eine mögliche Nominierung von Torwart Lennart Grill reagieren würde. Der Schlussmann stand wie Wirtz ebenfalls im Kader bei der U21-EM, kam allerdings in der Endrunde nicht zum Einsatz. Finn Dahmen von Mainz 05 hütete das Tor des von Stefan Kuntz trainierten deutschen Nachwuchses. Bayer würde Grill wohl nur mit Aussicht auf Einsätze zum Turnier reisen lassen.

Am 29. Juni will der Deutsche Fußball-Bund sein Aufgebot für die Spiele in Japan nominieren.