Bayer 04 Leverkusen in Leipzig wieder mit Kapitän Lars Bender

Pohjanpalo und Alario fehlen: Bayer Leverkusen in Leipzig wieder mit Kapitän Bender

Bayer Leverkusen kann im Bundesligaspiel am Montagabend (20.30 Uhr) im Spitzenspiel beim Vizemeister RB Leipzig wieder auf seinen Kapitän Lars Bender zurückgreifen.

"Lars hat die letzten beiden intensiven Einheiten voll mitgemacht. Ich gehe davon aus, dass er spielen kann", sagte Bayer-Trainer Heiko Herrlich am Sonntag vor der Abreise nach Sachsen. Lars Bender hatte zuletzt wegen einer Leistenverletzungen zwei Spiele aussetzen müssen.

Im Duell der beiden Champions-League-Anwärter muss Herrlich aber weiterhin auf Edeljoker Joel Pohjanpalo (Sprunggelenk) und den gesperrten Torjäger Lucas Alario verzichten.

RB Leipzig geht derweil mit einigen Personalproblemen in das Spiel am Montag. Neben dem länger verletzten Konrad Laimer, der sich im Europa-League-Viertelfinalhinspiel gegen Olympique Marseille einen Muskelriss zugezogen hatte, sind auch Mittelfeldspieler Bruma und Außenverteidiger Lukas Klostermann beim Tabellenvierten angeschlagen.

  • Vor Derby gegen Köln : Bayer bangt um Kapitän Lars Bender
  • Kapitän unterschreibt bis 2021 : Leverkusen verlängert mit Lars Bender

Insbesondere wegen des Ausfalls von Laimer, den Trainer Ralph Hasenhüttl in der Wintervorbereitung vom Mittelfeldspieler zum Außenverteidiger umgeschult hat, denkt der RB-Coach auch wieder über eine Systemumstellung nach. Denkbar ist, dass er wie schon beim Heimsieg über Meister FC Bayern von Vierer- auf Dreierabwehrkette umstellt.

Zumal in Stefan Ilsanker ein Defensivakteur wieder im Kader steht, der Österreicher sollte am Sonntag erstmals wieder das Training mit der Mannschaft absolvieren. Spielen kann im Vergleich zum 1:0-Sieg über Marseille Kapitän und Abwehrchef Willi Orban, er war gegen die Franzosen gesperrt.

Klar ist, dass die Leipziger die Partie gewinnen wollen. "Wir wissen, dass wir zuhause eine Macht sind und auf alle Fälle unser Spiel durchdrücken wollen", sagte Hasenhüttl und sprach von einem Sechs-Punkte-Spiel. "Bei einem Sieg wären wir vier Punkte vorn, das wäre schon ein Riesenschritt für uns."

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist Lars Bender

(can)