1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen hält beim OGC Nizza alle Trümpfe in der Hand

Europa League : Bayer 04 vor letzten Schritt in Nizza

Am Donnerstagabend (21 Uhr) kann Bayer Leverkusen beim OGC Nizza das Weiterkommen in der Europa League klarmachen. Drei Stammkräfte kehren in den Kader der Werkself zurück.

Es gibt internationale Spiele mit erhöhtem Spannungspotenzial. Die Auswärtsreise der Werkself in die Hafenstadt im Südosten Frankreichs zählt nicht dazu: Bayer Leverkusen führt die Gruppe C der Europa League gemeinsam mit Slavia Prag souverän an. Im vorletzten Gruppenspiel beim OGC Nizza reicht den Rheinländern am Donnerstag (21 Uhr) bereits ein Zähler, um sicher im Sechzehntelfinale des Wettbewerbs zu stehen.

Die Ausgangslage für die Mannschaft von Trainer Peter Bosz ist angesichts des deutlichen 6:2-Hinspielerfolgs vor wenigen Wochen sogar noch ein wenig komfortabler. Selbst eine 0:3-Niederlage beim Elften der Ligue 1 würde für das Weiterkommen reichen, da der Werksklub somit den direkten Vergleich gewonnen hätte und am letzten Spieltag nicht mehr von Nizza von einem der beiden ersten Plätze verdrängt werden könnte. Da Bayer zudem beide Spiele gegen den israelischen Klub Hapoel Beer Sheva für sich entschieden hat, stünde Leverkusen bereits vor dem abschließenden Gruppenspiel kommende Woche gegen das aktuell punktgleiche Prag sicher in der K.o.-Runde.

Die Pflicht erfüllen, im Idealfall einen Sieg mitnehmen und möglichst viele Kräfte für die kommenden Aufgaben – beginnend mit der Partie am Sonntag beim FC Schalke – schonen. So oder so ähnlich dürfte der Plan daher von Bosz lauten. In Nadiem Amiri, Edmond Tapsoba sowie Karim Bellarabi kehren für das Europa-League-Spiel an der Cote d‘Azur immerhin drei potenzielle Stammkräfte in den Kader der Werkself zurück. Beim 0:0 am vergangenen Sonntag in der Liga gegen Hertha BSC mussten gleich neun Profis verletzt oder erkrankt passen.

Für Gastgeber Nizza ist die Partie gegen Leverkusen ein Spiel, das es gewinnen muss, will es die Chance auf das Weiterkommen wahren. Nicht mithelfen können wird der ehemalige Bundesliga-Profi Dante. Der Brasilianer – im Hinspiel in der BayArena noch aktiv – hat sich vor wenigen Wochen in einem Ligaspiel das Kreuzband gerissen und fällt mehrere Monate aus.