Bayer 04 Leverkusen: Große Siege der Werkself gegen Große

Barcelona, Liverpool und Chelsea : Bayers größte Siege gegen Große

In seiner Europapokalgeschichte hat der Werksklub bereits viele namhafte Teams geschlagen. Vor der entscheidenden Partie gegen Juventus Turin am Mittwochabend blicken wir auf einige der größten Leverkusener Erfolge zurück.

Die Ausgangslage ist klar: Bayer 04 benötigt am Mittwoch (21 Uhr) einen Sieg gegen Juventus Turin und muss darauf hoffen, dass Atlético Madrid nicht gegen Lokomotive Moskau gewinnt. Nur so schafft Leverkusen noch den Sprung ins Achtelfinale der Königsklasse. Dass die Werkself in der Lage ist, auch gegen große Vereine und Namen zu bestehen, hat der Klub in seiner Europapokalhistorie bereits ein ums andere Mal bewiesen. Vor dem Juve-Spiel erinnern wir an vier der größten Siege gegen internationale Spitzenmannschaften.

16. März 1988: FC Barcelona – Bayer 04 0:1 (0:0). Nach einem torlosen Viertelfinal-Hinspiel im Uefa-Pokal gelang der Werkself ihr bis dato größter Erfolg auf internationaler Bühne: ein Triumph im Camp Nou. Die Mannschaft um den „Blonden Engel“ Bernd Schuster und Englands Rekordtorschütze bei Weltmeisterschaften, Gary Lineker, hatte keine Antwort mehr auf das Tor des Bayer-Brasilianers Tita nach 59 Minuten. Leverkusen, gecoacht vom späteren Nationaltrainer Erich Ribbeck, erreichte später das Endspiel und triumphierte dort sensationell im Elfmeterschießen gegen Espanyol Barcelona.

25. September 2001: Bayer 04 – FC Barcelona 2:1 (0:1) In einer Saison voller Superlative feierte die Werkself am 3. Spieltag der Gruppenphase ihren ersten großen Erfolg in der Champions League. Das Team aus der katalanischen Hauptstadt war mit Größen wie dem heutigen spanischen Nationaltrainer Luis Enrique sowie den späteren Weltstars Carles Puyol und Xavi angereist. Nachdem Enqrique die Gäste in Führung gebracht (22.) und Bayer-Torwart Hans-Jörg Butt einen Elfmeter vergeben hatte (29.), schien die Partie im Ulrich-Haberland-Stadion bereits entschieden. Nach der Pause drehte die Werkself jedoch auf und bezwang den Titelanwärter dank der Treffer von Yildiray Bastürk (52.) und Oliver Neuville (69.).

9. April 2002: Bayer 04 – FC Liverpool 4:2 (1:1) Nach einer 0:1-Pleite an der Anfield Road stand das Team von Trainer Klaus Toppmöller im Viertelfinal-Rückspiel der Königsklasse unter Zugzwang. Leverkusen aber spielte vor heimischer Kulisse wie entfesselt und behielt in einem spektakulärem Spiel die Oberhand. Michael Ballack brachte die Werkself in Führung (16.), Abel Xavier (42.) erzielte den Ausgleich. Nach der Pause sorgten erneut Ballack (64.) und dann Dimitar Berbatov (68.) für Tore, ehe Liverpools Jari Litmanen den Spielverlauf auf den Kopf stellte (79.). Endgültig die Tür zum Halbfinale stoß schließlich Lucio mit seinem Treffer zum 4:2 (84.) auf.

23. November 2011: Bayer 04 – FC Chelsea 2:1 (0:0). Manuel Friedrich war der Mann des Abends. Dank des Kopfballtreffers des Verteidigers in der Nachspielzeit drehte der Werksklub die Partie gegen das Star-Ensemble aus der englischen Hauptstadt und zog verdient in das Achtelfinale der Champions League ein. Der Ivorer Didier Drogba hatte die „Blues“ zunächst in Führung geschossen (48.), ehe der eingewechselte Eren Derdiyok (73.) die Wende einläutete.