1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen gewinnt Geisterspiel in Leipzig mit 3:1

3:1-Auswärtssieg : Bayer 04 gewinnt Geisterspiel in Leipzig und springt auf Platz drei

Bayer 04 Leverkusen hat sich durch einen 3:1-Auswärtssieg in Leipzig auf Rang drei der Tabelle vorgeschoben. Vor allem im ersten Durchgang agierte die Werkself bemerkenswert zielstrebig.

Bayer Leverkusen hat das erste Geisterspiel dieser Bundesliga-Saison bei RB Leipzig für sich entschieden. Zum Abschluss des 13. Spieltags feierte die Mannschaft von Trainer Gerardo Seoane einen verdienten 3:1 (2:0)-Sieg bei den von mehreren Corona-Fällen gebeutelten Sachsen. In der Tabelle zieht der Werksklub damit am SC Freiburg vorbei und ist neuer Dritter.

In den vergangenen Wochen haperte es bei den Rheinländern bisweilen an der Effizienz. Davon war in Leipzig jedoch nichts zu sehen. Bei der Rückkehr von Mittelstürmer Patrik Schick, der zum ersten Mal nach überstandenem Bänderriss wieder auf dem Rasen stand, agierte Bayer vor allem in der ersten Halbzeit bemerkenswert zielstrebig.

Den Auftakt machte Florian Wirtz. Nach einem tollen Flankenball von Exequiel Palacios behauptete sich der deutsche Nationalspieler stark im Zweikampf gegen Angelino und verwandelte sicher zum 1:0 (24.). Mit dem zweiten Bayer-Schuss aufs Tor erhöhte Moussa Diaby nur wenig später auf 2:0 (34.). Leipzig presste hoch, doch Leverkusen fand immer wieder Mittel, sich mit wenigen Kontakten schnell nach vorne zu kombinieren.

Nach dem Wiederanpfiff mühte sich Leipzig um den Anschluss. Einen ersten Versuch von Konrad Laimer parierte Lukas Hradecky noch, beim Kopfball von André Silva war Bayers Torhüter jedoch ohne Chance (62.). Jeremie Frimpong markierte allerdings postwendend den 3:1-Endstand (64.). Zwei Minuten vor Ende hätte Leipzigs Dominik Szoboszlai das Spiel noch einmal spannend machen können, setzte einen Handelfmeter aber an den Pfosten.

Statistik:

Leipzig: Martinez - Mukiele, Klostermann (84. Bonnah), Gvardiol, Angelino - Kampl (73. Adams) - Forsberg (84. Haidara), Laimer (73. Henrichs) - Nkunku - Brobbey (43. Szoboszlai), Silva. - Trainer: Beierlorzer

Leverkusen: Hradecky - Frimpong, Tah, Tapsoba, Hincapie - Andrich (80. Demirbay), Palacios - Diaby (88. Alario), Wirtz (88. Amiri), Adli (62. Aranguiz) - Schick (62. Kossounou). - Trainer: Seoane

Schiedsrichter: Benjamin Cortus (Röthenbach)

Tore: 0:1 Wirtz (21.), 0:2 Diaby (34.), 1:2 Silva (62.), 1:3 Frimpong (64.)

Zuschauer: keine

Beste Spieler: Silva, Nkunku - Diaby, Wirtz

  • Bundesliga 21/22 : Die Top-Torjäger der Liga
  • Haie-Trainer Uwe Krupp.
    DEL weiter von Corona geprägt : Kölner Haie gewinnen Geisterspiel in Augsburg
  • St. Pauli stürmt wieder an die
    Zweite Liga Kompakt : St. Pauli stürmt wieder an die Spitze – HSV feiert wichtigen Sieg

Gelbe Karten: Forsberg - Andrich (2), Hradecky, Frimpong (4)

Besonderes Vorkommnis: Szoboszlai (Leipzig) schießt Handelfmeter nach Videobeweis an den Pfosten (88.)

Torschüsse: 14:11

Ecken: 7:2

Ballbesitz: 56:44 %

Zweikämpfe: 104:92