1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Florian Wirtz sammelt Rekord um Rekord

Bayers Senkrechtstarter : Florian Wirtz sammelt Rekord um Rekord

Bayer Leverkusens Florian Wirtz avanciert zum Topstar der Werkself. Seit der 18-Jährige bei den Profis spielt, hat er diverse Bestmarken aufgestellt. Eine Übersicht.

Erfolg hat viele Väter, sagt ein altes Sprichwort, doch dass Bayer Leverkusen nach fünf Spieltagen mit zehn Punkten und 15:7 Toren auf Platz vier der Tabelle rangiert, ist zu großen Teilen einem jungen Mann zu verdanken: Florian Wirtz. Auch beim 3:1 in Stuttgart am Sonntag war der 18-Jährige der prägende Profi. Er bereitete das 2:0 durch Patrik Schick vor und erzielte das vorentscheidende 3:1 selbst. Dazu arbeitete er unermüdlich nach hinten und war der laufstärkste Spieler auf dem Feld. Kurz gesagt: Wirtz ist derzeit unverzichtbar für die Werkself. Das ist auch Lukas Hradecky nicht entgangen. „Er ist ein geiler Zocker und auch ein bisschen frech, das tut ihm gut“, sagte Bayers Kapitän. „Er geht voran für die Mannschaft und zeigt mit seiner Mentalität, wie man als 18-Jähriger Bundesliga-Spiele absolvieren sollte. Hut ab!“

Seit er im Januar 2020 aus der Jugend des 1. FC Köln zu Bayer Leverkusen wechselte, hat er eine beeindruckende Sammlung an Rekorden und Bestmarken angehäuft. Ein Überblick.

Bundesliga In der aktuellen Saison verzeichnet der gebürtige Pulheimer bereits vier Vorlagen und drei Tore in vier Partien – und das bei gerade einmal zwei Startelfeinsätzen. Im Schnitt verbuchte der 18-Jährige bislang alle 30 Minuten eine direkte Torbeteiligung. Das ist noch vor Bayern Münchens Weltfußballer Robert Lewandowski und Dortmunds Wunderstürmer Erling Haaland der beste Wert der Liga. Wirtz ist zudem dank seines starken Auftritts gegen den VfB nun jüngster Bundesligaspieler mit neun Treffern sowie jüngster Akteur mit zehn Assists. Bis zum 18. Dezember 2020 war er zudem der jüngste Bundesliga-Torschütze (17 Jahre, ein Monat und drei Tage), doch dann kam BVB-Talent Youssoufa Moukoko und traf mit 16 Jahren und 28 Tagen gegen Union Berlin.

Europa League Seit seinem Treffer beim 6:2 gegen OGC Nizza am 22. Oktober 2020 ist Florian Wirtz jüngster deutscher Torschütze in der Europa League (17 Jahre, fünf Monate, 29 Tage) und löste damit Lars Ricken ab, der diese Bestmarke seit seinem Tor gegen Inter Mailand im März 1994 inne hatte. Seit dem 4:2 bei Hapoel Be´er Sheva am 5. November 2020 ist Wirtz auch der jüngste deutsche Vorlagengeber in dem Wettbewerb. Dafür brauchte er 17 Jahre und 187 Tage. Sein Treffer am vergangenen Donnerstag zum 2:1-Endstand gegen Ferencváros Budapest macht ihm zudem zum aktuell jüngsten Torschützen im laufenden Wettbewerb dieser Saison.

Nationalmannschaft Am 2. September erlebte Wirtz mit 18 Jahren, drei Monaten und 30 Tagen gegen Liechtenstein (2:0) sein erstes Länderspiel in der A-Nationalmannschaft, was ihn zum ersten Debütanten von Bundestrainer Hansi Flick und dem jüngsten Nationalspieler von Bayer 04 machte. Insgesamt liegt er auf Platz drei hinter HSV-Legende Uwe Seeler und Münchens Jamal Musiala. Drei Tage später steuerte er die Vorlage für Karim Adeyemis 6:0-Endstand gegen Armenien bei. Zudem ist er seit dem 3. Juni schnellster Torschütze der U21-EM-Geschichte. Im Halbfinale gegen die Niederlande traf er nach 29 Sekunden. In der achten Minute machte er daraus einen Doppelpack – und damit die Grundlage für den 2:1-Sieg sowie Finaleinzug. Im Endspiel setzte sich die DFB-Auswahl 1:0 gegen Portugal durch.