Bayer 04 Leverkusen dreht Testspiel gegen Ajax Amsterdam

2:1-Erfolg : Leverkusen dreht Testspiel gegen Ajax

Bayer Leverkusen hat das Testspiel gegen Champions-League-Viertelfinalist Ajax Amsterdam 2:1 gewonnen. Die Leverkusener, die zunächst zurückgelegen hatten, bewiesen Moral.

Die Werkself hat ein intensiv geführtes Testspiel gegen den niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam mit 2:1 (1:1) gewonnen. Karim Bellarabi und Paulinho drehten das Spiel für Leverkusen. Beide Mannschaften waren ohne ihre Nationalspieler angetreten. „Der Test war vor allem für die Spieler wichtig, die zuletzt nicht so viele Minuten in der Bundesliga gespielt haben. Für sie war es wichtig, ein gutes Spiel zu machen, und das haben wir glaube ich auch gesehen", sagte Bayer-Trainer Peter Bosz.

Live miterleben konnten die Fans von Bayer 04 die Partie gegen den Champions-League-Viertelfinalisten nicht: Die Begegnung im Ulrich-Haberland-Stadion fand aus Sicherheitsgründen unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Leverkusen trat am Mittwochnachmittag gegen den ehemaligen Klub seines Trainers ohne acht Profis an, die sich derzeit auf Länderspielreise befinden. Auch der Gast aus den Niederlanden schickte eine B-Elf ins Rennen. Kein Spieler, der vor wenigen Wochen beim 4:1-Sensationssieg in Madrid in der Startformation gestanden hatte, war beim Test in Leverkusen dabei.

Mit Klaas-Jan Huntelaar lief für Ajax zumindest ein alter Bekannter aus der Bundesliga auf. Und der ehemalige Schalker, inzwischen 35 Jahre, hatte auch gleich die erste gute Chance des Spiels. Sein Kopfball in der 7. Minute prallte allerdings gegen die Latte. Die Gäste erwischten in einer bemerkenswert intensiv geführten Partie den besseren Start und gingen folgerichtig mit 1:0 in Führung. Der Brasilianer Danilo erzielte aus zentraler Position den Führungstreffer (16.).

Die Hausherren mussten indes bis zur 27. Minute auf ihre erste gute Gelegenheit warten. Ein stark getretener Freistoß von Lucas Alario, der sich zuletzt mit einer Reservistenrolle unter dem Bayer-Kreuz begnügen musste, verfehlte das Tor nur knapp. Nur wenig später scheiterte Paulinho aus aussichtsreicher Position an Amsterdams Torhüter Bruno Varela (31.). Bayer war nun besser im Spiel und kam dem Ausgleich von Minute zu Minute näher. Schließlich war es Karim Bellarabi, der aus rund 20 Metern das 1:1 schoss (39.). Die Vorlage hatte Dominik Kohr gegeben. Dass es bis zur Pause beim 1:1 blieb, lag auch am Glück der Leverkusener. Kurz vor dem Seitenwechsel traf Huntelaar erneut die Latte (44.).

Bosz wechselte in der Halbzeit zweimal: Für Panagiotis Retsos, der nach überstandener Verletzung sein Comeback feierte, rückte Eigengewächs Jan Boller in die Innenverteidigung. Im Tor löste Thorsten Kirschbaum Ramazan Özcan ab. Für den ersten Jubel im zweiten Spielabschnitt sorgte schließlich Paulinho. Der Brasilianer nutzte einen Abwehrfehler der Amsterdamer Hintermannschaft und köpfte den Ball nach einer Bellarabi-Flanke zur Führung ins Tor (52.).

Anschließend passierte wenig Nennenswertes. Alario und Mitchell Weiser sahen aufgrund überharten Einsteigens jeweils Gelb. Beim Foul von Weiser an Zakaria Labyad verletzte sich der Profi aus Amsterdam und musste ausgewechselt werden. Auf Seiten von Ajax sah Boy Kemper nach einem harten Foul die Gelbe Karte. Erfreulich: Leverkusens Finne Joel Pohjanpalo feierte in der Schlussphase sein Comeback nach monatelanger Verletzungspause.

Bayer 04 Özcan (46. Kirschbaum); L. Bender, Retsos (46. Boller), S. Bender, Weiser, Kohr, Schreck, Paulinho (83. Pohjanpalo), Bellarabi, Kiese Thelin, Alario.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Bayer 04 - Ajax: die Bilder des Spiels

Mehr von RP ONLINE