1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Diese Profis der Werkself stechen heraus

Bundesliga-Bestenlisten : Diese Bayer-Profis stechen heraus

Gleich fünf Spieler von Bayer 04 Leverkusen belegen einen der Top-5-Plätze in den von der Bundesliga veröffentlichten Bestenlisten. Ein Innenverteidiger der Werkself stellt sich dabei als bester Zweikämpfer im Ligavergleich heraus.

Seit drei Wochenenden ruht der Spielbetrieb in der Bundesliga. Die Zwangspause wegen der Corona-Krise bietet Zeit, einen Blick auf die Statistiken zu werfen. Welcher Profi hat die beste Zweikampfquote? Wer ist der schnellste Spieler? Auf ihrer Internetseite hat die Bundesliga die aktuell jeweils besten fünf Profis in verschiedenen Kategorien vorgestellt. Wir zeigen, welche Leverkusener es in eine der Bestenlisten geschafft haben.

Sprinter Bayers Flügelstürmer Moussa Diaby liegt mit einer Spitzengeschwindigkeit von 35,95 Kilometern pro Stunde hinter Rekordhalter Achraf Hakimi aus Dortmund (36,49 km/h) auf dem ligaweit zweiten Platz. Dass der 20-jährige Franzose aber mehr kann, als nur schnell laufen, hat er bereits bewiesen. Vier Tore sind ihm bislang in der Liga gelungen, drei weitere hat er vorbereitet.

Zweikämpfer Die Hinrunde verlief für Jonathan Tah suboptimal. Drei Mal setzte ihn Trainer Peter Bosz auf die Ersatzbank, zudem sah er beim 2:1-Erfolg in München die Rote Karte. In der für die Werkself bis zur Pause insgesamt starken Rückrunde hat der 24-Jährige aber wieder zu seiner Form gefunden. Das wird durch den ersten Platz unter den Zweikämpfern (65,58 Prozent gewonnene Duelle) noch einmal untermauert.

Torhüter Was das Spielerische betrifft, hat sich Schlussmann Lukas Hradecky nach Anlaufschwierigkeiten zuletzt verbessert gezeigt. In seiner Kernkompetenz ist der Finne seit seinem Wechsel unters Bayer-Kreuz 2018 ohnehin eine Bank. Acht Großchancen hat der 30-Jährige in dieser Spielzeit vereitelt, nur Münchens Manuel Neuer (neun Mal) hat zudem öfter zu Null gespielt als Hradecky (acht Mal). Mit 71,43 Prozent abgewehrten Schüssen belegt Bayers Keeper hinter Gladbachs Yann Sommer und Leipzigs Peter Gulacsi aktuell den dritten Platz im Ligavergleich.

Flankengeber Die Qualität der Flanken von Karim Bellarabi variiert bisweilen stark. Das hält den 29-Jährigen aber nicht davon ab, den Ball häufig in die Zentrale zu schlagen. Mit 67 Flanken liegt der Rechtsaußen zwar abgeschlagen hinter Frankfurts Filip Kostic (1. Platz, 140 Flanken) auf dem ligaweit fünftem Rang. Klubintern hat Bellarabi jedoch mehr als doppelt so viele Hereingaben vorzuweisen wie jeder andere. Immerhin zwei davon führten zu Toren.

Passgeber 94,22 Prozent der Pässe von Sven Bender landen bei einem Mitspieler. Das bedeutet für den Abwehrchef der Werskelf Platz drei im Ligavergleich. Nur Gladbachs Nico Elvedi (94,39 Prozent) und Dortmunds Axel Witsel (95,33) waren bislang passstärker. Allerdings kommt niemand an das Volumen des Leverkuseners heran (1711 angekommene Pässe insgesamt).