Bayer 04 Leverkusen: Die Werkself trifft in der 2. Pokalrunde auf den SC Paderborn

2. Pokalrunde ausgelost : Bayer Leverkusen trifft auf Aufsteiger Paderborn

Bayer 04 Leverkusen hat Heimrecht in der in der zweiten Runde des DFB-Pokals. Das Team von Peter Bosz muss erneut gegen den Ligarivalen SC Paderborn antreten. Das ergab die Auslosung am Sonntagabend in der ARD.

Um 18.17 Uhr zog Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder das Los für die Werkself: den SC Paderborn. Damit kommt es in der zweiten Runde des DFB-Pokals zur Neuauflage des Duells vom ersten Spieltag. In dem hatten sich die Leverkusener am Tag zuvor nach anfänglichen Problemen mit 3:2 (2:2) gegen die Ostwestfalen durchgesetzt.

Sportdirektor Simon Rolfes äußerte sich wie folgt zum Zweitrundenduell: „Ein sehr anspruchsvolles Los, wie das Bundesliga-Duell gegen Paderborn bewiesen hat. Es ist schön, dass wir ein Heimspiel haben. Und natürlich wollen wir auch dieses Spiel für uns entscheiden.“

Während der Champions-League-Teilnehmer aus dem Rheinland in der ersten Runde vergleichsweise souverän 4:1 beim Regionalligisten in Aachen gewonnen hatte, benötigte der Aufsteiger beim Regionalligisten Rödinghausen den Umweg über das Elfmeterschießen, um in die zweite Runde einzuziehen. Die wird am 29./30. Oktober ausgetragen. Das Finale in Berlin steigt am 23. Mai 2020.

In der vergangenen Spielzeit hatte sich die Werkself, Pokalsieger 1993, in der dritten Pokalrunde beim Zweitligisten FC Heidenheim (1:2) blamiert. Paderborn war erst im Viertelfinale am Hamburger SV gescheitert (0:2).

(sb)
Mehr von RP ONLINE