Bayer 04 Leverkusen: DFB sperrt Exequiel Palacios für drei Spiele

Nach Rot in Argentinien : DFB sperrt Bayer-Zugang Palacios für drei Spiele

Bayer Leverkusens bislang einziger Winterzugang Exequiel Palacios muss noch eine Weile auf sein Pflichtspieldebüt für die Werkself warten. Der Argentinier wurde vom DFB aufgrund einer Roten Karte für seinen Ex-Klub mit einer Sperre von drei Spielen belegt.

Durch die Sperre verpasst der 17-Millionen-Euro-Zugang sowohl den Rückrundenstart in Paderborn als auch die Partien gegen Düsseldorf und in Hoffenheim. Grund dafür ist eine Rote Karte, die der vierfache argentinische Nationalspieler im letzten Meisterschaftsspiel für seinen Ex-Klub River Plate Buenos Aires (0:1 gegen San Lorenzo) erhielt und woraufhin er vom argentinischen Fußballverband AFA für drei Partien gesperrt wurde. Diese Sperre wurde nun vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) gemäß der FIFA-Statuten übernommen.

Unklar ist noch, ob und wie lange Palacios dem Werksklub auch in der Europa League (gegen den FC Porto) fehlen wird. In dem Wettbewerb droht dem 21-jährigen Mittelfeldspieler nach einer weiteren Roten Karte im Finale der Copa Libertadores mit River Plate ebenfalls eine Sperre.

(sb/dora)