1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Der nächste Gegner Bayern München im Check

Der FC Bayern im Gegnercheck : Bayer braucht gegen München 90 Minuten vollen Fokus

Der FC Bayern hat sich mit einer 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt in die nun endende Länderspielpause verabschiedet und wird alles daran setzen, diese Scharte gegen Bayer Leverkusen auszuwetzen.

Die Mannschaft Der Rekordmeister hat in Julian Nagelsmann seit dieser Saison einen neuen Trainer, ebenfalls von RB Leipzig kamen Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano an die Säbener Straße. Das war es aber auch schon mit den namhaften Zugängen des Starensembles, das in David Alaba und Jérôme Boateng zwei Spieler verloren hat, die in den vergangenen Jahren prägend waren. Verletzte gibt es bis auf Ersatzkeeper Sven Ulreich (Innenbandanriss) nicht zu beklagen. Rechtsverteidiger Benjamin Pavard ist nach seiner Roten Karte beim 3:1 gegen Greuther Fürth noch gesperrt. Unruhe gibt es wegen der möglichen Gefängnisstrafe für Innenverteidiger Lucas Hernandez, der 2019 in Spanien gegen ein Kontaktverbot mit seiner damaligen Freundin – und nach Versöhnung heutigen Ehefrau – verstoßen hat und deswegen sechs Monate ins Gefängnis soll.

Die Form Der FC Bayern hat sich mit einer 1:2-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt in die nun endende Länderspielpause verabschiedet und wird alles daran setzen, diese Scharte auszuwetzen. Der Saisonverlauf war bis dahin durchweg positiv. Bis auf die Pleite gegen die Hessen gab es noch ein Remis gegen Gladbach zum Saisonstart. Ansonsten wurden alle Partien meist klar gewonnen – wie beim 7:0 gegen Bochum, dem 3:0 beim FC Barcelona, dem 3:1 in Dortmund oder dem 4:1 in Leipzig.

Darauf muss Bayer 04 achten Muss man zu Weltfußballer Robert Lewandowski noch etwas sagen? Der Pole liebäugelt zwar mit einem Wechsel, trifft aber weiterhin zuverlässig ins gegnerische Tor. Dazu ist die Offensive mit Serge Gnabry, Thomas Müller, Leroy Sané und Kingsley Coman absurd stark besetzt. Hinzu kommen der quirlige Jungspund Jamal Musiala, der betont offensiv denkende Alphonso Davies sowie die Taktgeber Leon Goretzka und Joshua Kimmich. Die Werkself braucht 90+x Minuten volle Konzentration, einen guten Schuss Mut und einen vielleicht nicht ganz so guten Tag des Rekordmeisters, um einen bis drei Punkte zu holen.