1. Sport
  2. Fußball
  3. Bayer 04 Leverkusen

Bayer 04 Leverkusen: Alle Corona-Tests negativ

Keine Fälle bei der Werkself : Alle Corona-Tests bei Bayer negativ

Beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen sind alle Corona-Tests negativ ausgefallen. Das teilte der Klub am Samstag mit. Vor der Rückkehr ins Teamtraining muss allerdings noch ein zweiter Test erfolgen.

Als eines der ersten Klubs aus der Bundesliga hat Bayer 04 Leverkusen am Donnerstag Mannschaft, Trainerstab, Betreuerteam und Funktionäre auf das Coronavirus testen lassen. Nun liegen die Ergebnisse vor: Bei den durchgeführten Untersuchungen gab es keinen positiven Befund.

Vor der Rückkehr ins Teamtraining muss allerdings noch ein zweiter Test erfolgen. Seit Anfang April arbeitet Coach Peter Bosz mit seiner Mannschaft in Kleingruppen.

In Einklang mit dem Hygienekonzept der Deutschen Fußball Liga (DFL) werden alle Vereine engmaschig getestet, um einen baldigen Saison-Restart mit Geisterspielen vollziehen zu können. Voraussetzung dafür ist die Erlaubnis der Politik.

Am Donnerstag hatte der 1. FC Köln bekanntgegeben, dass drei Personen positiv getestet worden waren, darunter zwei Spieler und ein Physiotherapeut. Die Betroffenen sind laut Verein symptomfrei und haben sich umgehend in eine 14-tägige Quarantäne begeben. Namen wurden nicht genannt. Die weiteren Profis bereiten sich ungehindert auf die Wiederaufnahme des Spielbetriebs vor.

Melden müssen die Vereine den Gesundheitsämtern und der DFL ausschließlich positive Testergebnisse - bis zum Samstagmittag kamen keine dazu. Die Sorge vor weiteren Infektionen in anderen Vereinen der Bundesliga bestätigte sich somit zunächst nicht. So vermeldeten Werder Bremen und Eintracht Frankfurt, dass alle Tests bei Spielern und Betreuern negativ ausgefallen seien. Auch bei Borussia Dortmund gibt es laut eines Berichts der „Ruhr Nachrichten“ keinen positiven Befund auf COVID-19. Die Dortmunder erklärten auf Nachfrage des SID, sich zu ärztlichen Untersuchungen nicht zu äußern.

(old/sid)