Steht Tim Wiese bald in der Kreisliga im Tor?

Neu-Wrestler Tim Wiese: Steht "The Machine" bald in der Kreisliga im Tor?

Tim Wiese steht möglicherweise vor einem Comeback als Fußballer. Im Fokus dürfte aber weiter seine neue Wrestling-Karriere stehen, die Wiese am Donnerstag erfolgreich begonnen hat.

Der Kreisligist SSV Dillingen bestätigte dem Sender "Sky Sport News HD" am Freitag Pläne, wonach der frühere Nationaltorwart demnächst für den kleinen Verein als Freizeitkicker auflaufen könne. Die für eine Spielgenehmigung benötigten Dokumente seien bereits an den Bayerischen Fußball-Verband geschickt worden, sagte der Vereinsvorsitzende Christoph Nowak.

Wiese, der seine Profikarriere beendet hat, hatte tags zuvor in München seinen ersten Auftritt als Wrestler erfolgreich hinter sich gebracht. Wiese war es in der zu drei Vierteln gefüllten Münchner Olympiahalle vorbehalten, im Showkampf einen Gegner zum Erfolg auf die Matte zu drücken, ehe der Ringrichter bis drei zählte.

  • Wiese feiert gelungenes Debüt im Ring : "Ich brauche Männer, keine Kinder"

Zuvor war der frühere Keeper mit dem Kampfnamen "The Machine" von den Fans immer wieder mit Sprechchören gefeiert worden.

Auch nach getaner Arbeit ließ sich Wiese mit Deutschland-Fahne im Ring feiern, im Publikum applaudierten seine früheren Fußballer-Kollegen Per Mertesacker und Torsten Frings sowie Bayern Münchens Verteidiger Rafinha. Selbst Werder Bremen gratulierte dem einstigen Torhüter am Freitag. "Herzlichen Glückwunsch zum ersten Wrestling-Sieg, Tim Wiese! Du hast ihn zerstört", .

(dpa)