Rot-Weiss Essen: Kevin Freiberger erleidet Kreuzbandriss

Bittere Diagnose für Kevin Freiberger: RWE-Spieler erleidet Kreuzbandriss - 14 Sekunden nach Anpfiff

Kevin Freiberger gab am vergangenen Samstag sein Debüt für Rot-Weiss Essen in der Regionalliga West. Nur 14 Sekunden nach Anpfiff verletzte er sich. Die Diagnose ist niederschmetternd.

RWE-Zugang Kevin Freiberger musste während der Auftaktbegegnung der Regionalliga West beim SV Rödinghausen (1:2) das Spielfeld bereits in der Anfangsphase verlassen. Am darauffolgenden Montag folgte die bittere Diagnose: Der 29-Jährige trug einen Riss des vorderen Kreuzbandes davon und wird dem Revierklub mindestens sechs Monate fehlen. Die Verletzung zog er sich wohl nur 14 Sekunden nach Beginn des Spiels zu, wie RWE-Sportdirektor Jürgen Lucas dem „RevierSport“ mitteilte.

„Ich bin natürlich unfassbar enttäuscht, weil ich mir fest vorgenommen hatte, gemeinsam mit meinen Mannschaftskollegen eine starke Saison zu spielen“, sagte Freiberger anschließend auf der vereinseigenen Homepage. „Ich weiß, dass viele Personen Hoffnung in mich gesetzt haben. Aber ich kann versprechen, dass ich den Kopf nicht hängen lasse.“

Der Angreifer wechselte vor dieser Saison von den Sportfreunden Lotte an die Essener Hafenstraße. Beim Viertligisten sollte Freiberger dazu beitragen, den Traditionsverein wieder in den Profi-Fußball zu führen. Am kommenden Sonntag (14 Uhr) empfängt Rot-Weiss Essen den Wuppertaler SV an der heimischen Hafenstraße zum Westderby.

Der erste Spieltag der Regionalliga West im Überblick:

Freitag, 27. Juli 2018:

SC Wiedenbrück - SC Verl 1:1 (0:1)

Samstag, 28. Juli 2018:

Bonner SC - Borussia Dortmund II 1:2 (0:0)

  • Regionalliga : Rot-Weiss Essen beurlaubt Trainer Sven Demandt
  • Fußball : 0:3 - RWE spielt so, wie es FC gewollt hat

SV Rödinghausen - Rot-Weiss Essen 2:1 (1:0)

Fortuna Düsseldorf II - SV Lippstadt 08 0:0

Wuppertaler SV - TV Herkenrath 09 3:1 (0:0)

Rot-Weiß Oberhausen - SV 19 Straelen 2:0 (1:0)

SG Wattenscheid 09 - Borussia Mönchengladbach II 0:1 (0:0)

1. FC Kaan-Marienborn 07 - 1. FC Köln II 1:1 (0:0)

Sonntag, 29. Juli 2018:

Viktoria Köln - Alemannia Aachen 2:1 (2:0)