1. Sport
  2. Fußball
  3. Amateure

Regionalliga West: Rot-Weiss Essen scheitert mit Antrag auf Final-Turnier

Regionalliga West : Rot-Weiss Essen scheitert mit Antrag auf Final-Turnier

Die Regionalliga West ist bereits vor Wochen abgebrochen worden. Die Traditionsvereine Rot-Weiss Essen und Rot-Weiß Oberhausen hatten dennoch eine sportliche Entscheidung über die Relegation zum Drittliga- Aufstieg gefordert.

Traditionsverein Rot-Weiss Essen ist mit einem Antrag auf eine sportliche Entscheidung in der Regionalliga West in Form eines Final-Turniers gescheitert. Nach Angaben der Essener lehnte der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) den entsprechenden Antrag von RWE ab. Die Essener hatten zusammen mit Liga-Rivale Rot-Weiß Oberhausen dafür plädiert, zunächst gegeneinander auf neutralem Platz ein Ausscheidungsspiel austragen. Der Gewinner sollte dann gegen den SC Verl auf neutralem Platz den Teilnehmer an der Relegation zum Drittliga-Aufstieg gegen einen Vertreter aus dem Nordosten ermitteln.

Man werde sich dem „deutlichen Mehrheitsvotum“ von 16 der 18 Vereine für einen Saison-Abbruch anschließen, teilte der WDFV nach Angaben von Essen am Mittwoch mit. Die Ermittlung des Relegations-Teilnehmers im Westen ist verzwickt. Der souveräne Tabellenführer SV Rödinghausen hat keine Lizenz für die 3. Liga beantragt. Verl, mit 53 Punkten nach 22 Spielen Zweiter, hat im ersten Anlauf keine Lizenz bekommen. Essen und Oberhausen liegen direkt dahinter.

(rent/dpa)