Verfahren eröffnet NRW-Verbände gehen gegen Salut-Jubel in Amateurligen vor

Düsseldorf · Sportgerichte in NRW werden sich mit Nachahmern des militärischen Grußes türkischer Nationalspieler beschäftigen. Drei Fälle sind aus Amateurligen in NRW bereits bekannt. Die Fußballverbände positionieren sich klar gegen den Salut-Jubel.

 Türkische Spieler salutieren nach dem 1:0 Sieg gegen Albanien in der EM-Qualifikation.

Türkische Spieler salutieren nach dem 1:0 Sieg gegen Albanien in der EM-Qualifikation.

Foto: dpa/Uncredited

Der Salut-Jubel türkischer Nationalspieler bei den EM-Qualifikationsspielen gegen Albanien und Frankreich findet Nachahmer im Amateurfußball – und beschäftigt die Sportgerichte in Nordrhein-Westfalen. Der militärische Gruß soll Solidarität mit den Soldaten ausdrücken, die im Zuge einer international höchst umstrittenen Militär-Offensive der Türkei in Syrien einmarschiert sind.