1. Sport
  2. Fußball
  3. 1. FC Köln

Jörg Schmadtke einigt sich mit dem 1. FC Köln und darf beim VfL Wolfsburg anfangen

Neuer Job für Sportdirektor : Schmadtke einigt sich mit Köln und darf in Wolfsburg anfangen

Sportchef Jörg Schmadtke kann ab sofort und damit einen Monat früher als geplant mit seiner Arbeit beim VfL Wolfsburg beginnen. Wie der Bundesliga-Klub am Freitag bestätigte, haben sich die Niedersachsen mit Schmadtkes früherem Arbeitgeber 1. FC Köln darauf verständigt.

Eine Ablöse ist nach SID-Informationen nicht geflossen, die Vereinbarung kam auch durch ein Entgegenkommen von Schmadtke zustande. Zunächst war von 500.000 Euro die Rede gewesen, die Wolfsburg angeblich an Köln gezahlt hätte.

Der 54-Jährige war im Oktober vergangenen Jahres von den Westdeutschen beurlaubt worden. Schmadtke soll seinerzeit eine Abfindung in Höhe von 3,3 Millionen Euro erhalten haben, geknüpft unter anderem an die Bedingung, nicht vor dem 1. Juli 2018 einen neuen Job anzunehmen.

(SID)