Fortuna Düsseldorf: Torwart des 1. FC Köln nennt Fortuna als Absteiger

„Würde mich freuen“ : Kölner Torwart Horn wünscht Fortuna den Abstieg

Timo Horn wünscht Fortuna Düsseldorf den Abstieg in die 2. Bundesliga. Das sagte der Torhüter des 1. FC Köln in einem Interview mit dem TV-Sender „Nitro“.

Torhüter Timo Horn vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln wünscht sich den rheinischen Rivalen Fortuna Düsseldorf als Absteiger in die 2. Bundesliga. Auf die Frage, wen Horn in dieser Saison als Absteiger sehe, erklärte der gebürtige Kölner lachend: „Mich würde es freuen, wenn es Düsseldorf wird.“ Und weiter: „Ich glaube, dass wir eine gute Phase durchleben und die uns hoffentlich die nächsten Wochen noch tragen wird. Es wäre sehr schön, wenn wir den direkten Klassenerhalt packen. Und als Kölner sind es dann die Düsseldorfer, die ich mir da noch wünschen würde“, sagte Horn als Gast der Sendung „100% Bundesliga“ beim TV-Sender Nitro

Im weiteren Verlauf des Gesprächs regte er nach dem schnellen Wechsel des entlassenen Köln-Trainers Achim Beierlorzer zum Liga-Rivalen FSV Mainz 05 eine Zwangsauszeit für Trainer an. „Ich finde es etwas schwierig, wenn man einen Tag später schon wieder woanders anfängt. Vielleicht sollte man mal über so etwas wie eine Sperre nachdenken – zumindest für ein bis zwei Monate.“

Beierlorzer war am 9. November als Trainer beim FC beurlaubt worden und heuerte neun Tage später beim Ligarivalen in Mainz an. „Ich finde es grundsätzlich schwierig, dass er erst noch das Köln-Wappen auf der Brust hatte und ein paar Tage später auf einmal Werte eines anderen Klubs vertreten werden“, sagte Horn. „Das finde ich nicht authentisch und gefällt mir nicht so gut, aber das zeigt auf der anderen Seite, wie dünn besetzt aktuell auch der Trainermarkt ist und wie gefragt die Trainer in der ersten oder zweiten Liga sind.“

Und dann warf Horn noch einen Blick auf den kommenden Freitag. Dann gastierten die Domstädter bei Borussia Dortmund. Mit von der Partie wird aller Voraussicht nach auch Stürmer Erling Haaland sein, der bei seinem Debüt am vergangenen Spieltag prompt einen Dreierpack erzielte. „Ich hoffe, dass sich die tolle Geschichte von ihm am Freitag nicht fortsetzt und wir ihn in den Griff bekommen“, erklärte der Kölner Torwart.

(pabie/dpa)