Gruppen ausgelost Auf diese Gegner trifft der 1. FC Köln in der Conference League

Istanbul · Der 1. FC Köln hat in der Conference League eine interessante Gruppe erwischt. Das ergab die Auslosung in Istanbul. Für den Bundesligisten geht es nach Serbien, Frankreich und Tschechien. Alle Gruppen im Überblick.

Saison 2022/2023: Das sind die Gruppen der Conference League
Infos

Das sind die Gruppen in der Conference League

Infos
Foto: AP/Emrah Gurel

Der 1. FC Köln bekommt es in der Gruppenphase der Conference League unter anderem mit dem französischen Topklub OGC Nizza von Trainer Lucien Favre zu tun. Das ergab die Auslosung in Istanbul am Freitag. Zudem trifft der FC ab dem 9. September auf den serbischen Vize-Meister Partizan Belgrad und den 1. FC Slovacko aus dem tschechischen Uherske Hradiste.

Schwergewichte wie West Ham United oder der letztjährige Bayern-Bezwinger FC Villarreal blieben dem FC dagegen erspart. Der dritte Europapokal wird erst zum zweiten Mal ausgespielt.

„Belgrad und Nizza sind natürlich klangvolle Namen. Auch von der Stimmung her wird es ziemlich gut werden“, sagte Trainer Steffen Baumgart: „Wir wissen schon, dass schwere Aufgaben auf uns warten. Wir sollten mit dem nötigen Respekt und Ehrfurcht an die Sache herangehen. Wir wollen schöne, friedliche Spiele haben und die Gruppenphase erfolgreich bestreiten.“ Geschäftsführer Christian Keller erklärte: „Wir freuen uns, dass wir nochmal international spielen dürfen. Gegen wen, war nahezu jedem hier total egal. Es sind natürlich attraktive Gegner geworden.“

Köln hatte am Donnerstag durch ein 3:0 (1:0) im Play-off-Rückspiel beim FC Fehervar das Ticket gelöst. Für den Erfolg kassiert der FC knapp drei Millionen Euro.

Die Gruppenphase beginnt am 8. September und endet am 3. November. Die Gruppensieger qualifizieren sich direkt für das Achtelfinale, die Zweiten bestreiten eine Zwischenrunde gegen die Gruppendritten der Europa League. 2021/22 hatte Union Berlin an der Premiere des dritthöchsten europäischen Turniers teilgenommen, war aber nicht über die Gruppenphase hinausgekommen.

Gruppen im Überblick:

Gruppe A: Basaksehir Istanbul, AC Florenz, Hearts of Midlothian, Rigas FS

Gruppe B: West Ham United, Steaua Bukarest, RSC Anderlecht, Silkeborg IF

Gruppe C: FC Villarreal, Hapoel Beer Sheva, Austria Wien, Lech Posen

Gruppe D: Partizan Belgrad, 1. FC Köln, OGC Nizza, 1. FC Slovacko

Gruppe E: AZ Alkmaar, Apollon Limassol, FC Vaduz, SC Dnipro-1

Gruppe F: KAA Gent, Molde FK, Shamrock Rovers, Djurgarden IF

Gruppe G: Slavia Prag, CFR Cluj, Sivasspor, KF Ballkani Suhareka

Gruppe H: FC Basel, Slovan Bratislava, Zalgiris Vilnius, Pjunik Erewan

(sid/dpa/old)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort