Britta Heidemann in Aufsichtsrat beim 1. FC Köln gewählt

Fecht-Olympiasiegerin : Britta Heidemann in Aufsichtsrat beim 1. FC Köln gewählt

Fecht-Olympiasiegerin Britta Heidemann hat ein neues Amt übernommen. Die 34-jährige gebürtige Kölnerin ist in den Aufsichtsrat des Bundesligisten 1. FC Köln gewählt worden, wie der Verein am Montag bekanntgab.

Unternehmensberaterin Heidemann folgt auf Jürgen Meisch, der sein Mandat aus persönlichen Gründen niederlegte. "Ich bin in unmittelbarer Nachbarschaft und Hörweite des RheinEnergieStadions aufgewachsen. Als kölsches Mädchen weiß ich, dass dieser Verein für die Menschen der Sportstadt Köln von immenser Bedeutung ist", wurde Heidemann in einer FC-Mitteilung zitiert. Sie wolle die auf Nachhaltigkeit angelegte Entwicklung des Vereins gerne mit voller Kraft unterstützen. Der FC sei in den vergangenen Jahren auf einen sportlich und wirtschaftlichen Erfolgspfad zurückgekehrt.

Britta Heidemann war weltweit die erste Degenfechterin, die zeitgleich die wichtigsten internationalen Titel innehatte. 2007 war sie in St. Petersburg Weltmeisterin, 2008 in Peking Olympiasiegerin und 2009 in Plowdiw Europameisterin geworden. Seit 2016 ist sie Mitglied der Athletenkommission des Internationalen Olympischen Komitees und auch IOC-Mitglied.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE