1. FC Köln will Kaderlücke angeblich mit Claudio Pizarro stopfen

Neuer Stürmer?: Köln will Kaderlücke angeblich mit Pizarro stopfen

Der 1. FC Köln ist nach dem Fehlstart in der Bundesliga mit nur einem Punkt und einem Tor offenbar an einer Verpflichtung von Claudio Pizarro interessiert. Der vereinslose Torjäger könnte sofort kommen.

Dies berichtet der "Express" am Mittwoch. Der Peruaner Pizarro (38), mit 191 Toren der erfolgreichste ausländische Torschütze der Bundesliga, ist derzeit vereinslos und könnte daher auch nach dem Ende der Transferperiode verpflichtet werden.

Zuletzt hatte Pizarro für Werder Bremen gespielt, dort wurde sein Vertrag jedoch nicht verlängert. Aktuell hält sich der Stürmer, der am kommenden Dienstag 39 Jahre alt wird, in London fit. Mit Werder und Bayern München wurde Pizarro mehrmals DFB-Pokalsieger und Meister. Zudem holte er 2013 das Triple mit dem FC Bayern.

Beim FC läuft es nach dem Abschied des 25-Tore-Stürmers Anthony Modeste noch nicht rund. Rekordtransfer Jhon Cordoba agiert derzeit glücklos, zudem fehlen einige Offensivalternativen (Artjoms Rudnevs, Marcel Risse) verletzt.

(areh/sid)