1. FC Köln verabschiedet Vereinsmaskottchen Hennes VIII. in den Ruhestand

Ende einer Ära : 1. FC Köln verabschiedet Vereinsmaskottchen Hennes VIII. in den Ruhestand

Das Vereinsmaskottchen des 1. FC Köln, Hennes XIII. hört auf. Der zwölf Jahre alte Geißbock hat Altersleiden. Sein Nachfolger steht schon fest.

Das Ende einer Ära beim 1. FC Köln: Vereinsmaskottchen Hennes VIII. wird bei der Saisoneröffnung des Fußball-Bundesligisten in den Ruhestand verabschiedet. Aus "gesundheitlichen Gründen" kann der mittlerweile zwölf Jahre alte Geißbock nicht mehr Spieltag für Spieltag am Spielfeldrand im Kölner Stadion stehen. Das teilte der Klub am Donnerstagabend mit. Das Tier, das den FC seit August 2008 als Maskottchen begleitete hat, leide "unter altersbedingter Arthrose" und könne künftig noch in seinem Gehege im Kölner Zoo besucht werden.

"Wir möchten nicht, dass unser Vereinstier irgendwann einmal mit Schmerzen im Stadion stehen muss. Nach dem Aufstieg und zum Saisonwechsel ist es nun der perfekte Abschluss und der Zeitpunkt für Hennes VIII., seinen Lebensabend zu genießen", sagte Finanz-Geschäftsführer Alexander Wehrle.

Während Hennes VIII. künftig seinen Ruhestand im Kölner Zoo genießen wird, steht der Nachfolger bereits in den Startlöchern. Hennes IX., ein noch unkastrierter Bock der Rasse "Bunte Deutsche Edelziege", wurde im Februar 2018 geboren, seit August desselben Jahres lebt er ebenfalls im Kölner Zoo. Er sei ein "Teenager mit langen Hörnern", hieß es in der Klubmitteilung. Optisch soll er dem ersten Hennes ähneln, den der FC am 13. Februar 1950 vom Circus Williams als Geschenk erhalten hatte.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE