1. FC Köln: Lukas Podolski feiert im fernen Japan den Aufstieg

Podolski feiert FC-Aufstieg : „9227 km getrennt, aber immer im Herzen“

Kaum ein Fußball-Profi ist so eng mit einem Verein verbunden wie Lukas Podolski. Zum Aufstieg des 1. FC Köln hat sich der Weltmeister von 2014 aus seiner sportlichen Wahlheimat Japan zu Wort gemeldet.

Der frühere Fußball-Weltmeister Lukas Podolski hat seinem Herzensclub 1. FC Köln aus dem fernen Japan zum Aufstieg in die Fußball-Bundesliga gratuliert. „Meine Stadt. Mein Verein. 9227 km voneinander getrennt, aber Köln und den FC immer im Herzen“, twitterte Podolski am Dienstag: „Immer im Blick was in meiner Heimat passiert und an den Aufstieg geglaubt.“

Die Kölner hatten am Montag durch ein 4:0 in Fürth vorzeitig den sechsten Aufstieg in die Bundesliga perfekt gemacht. Der im Rheinland aufgewachsene Podolski spielte von 1995 bis 2006 und von 2009 bis 2012 für den FC und hat schon häufig sein grundsätzliches Interesse an einer erneuten Rückkehr bekundet. Aktuell spielt er bei Vissel Kobe in Japan.

(eh/dpa)
Mehr von RP ONLINE