1. FC Köln: Leonardo Bittencourt regeneriert mit High-Tech-Strümpfen

Nach lockerem Pokalauftakt in Meppen: Bittencourt regeneriert mit High-Tech-Socken auf dem Sofa

Das erste Pflichtspiel für seinen neuen Klub war erfolgreich, nach dem 4:0-Sieg des 1. FC Köln in der ersten Pokalrunde beim SV Meppen hat Leonardo Bittencourt auf dem heimischen Sofa regeneriert: in High-Tech-Socken.

after a great win ⚽️ regeneration @recoverypump #effzeh

Ein von leonardo Bittencourt (@leobittencourt32) gepostetes Foto am 8. Aug 2015 um 12:19 Uhr

Bei Instagram veröffentlichte der aus Hannover zum FC gewechselte Mittelfeldspieler ein Bild, auf dem er in den teuren Entspannungssocken auf dem Sofa liegt. Dabei sind Bittencourts Beine komplett in die "Recovery Boots" gehüllt.

  • Ujah-Nachfolger trifft dreifach : Modeste weckt Hoffnungen bei FC-Fans

"Recovery Boots" sind überdimensionale Kompressionsstrümpfe, mit denen die Regeneration beschleunigt wird. "Reduziert Schmerzen und Müdigkeit, beschleunigt die Reha von Verletzungen nach Operationen", lautet die Beschreibung der Socken.

Ganz billig sind die "Recovery Boots" allerdings nicht: Im Internet kostet die günstigste Ausführung 720 Euro – allerdings ohne Steuereinheit. Inklusive Pumpe werden mindestens 1570 Euro fällig. Ein teurer Spaß, den sich Bittencourt allerdings problemlos leisten kann.