1. FC Köln: Bruno Labbadia sagt Bundesligist ab

Erster Kandidat sagt ab : Labbadia gibt 1. FC Köln einen Korb

Bruno Labbadia wird nicht Nachfolger von Achim Beierlorzer als Trainer des 1. FC Köln. Der ehemalige Stürmer, der 52 Spiele im Trikot der Kölner machte, war zuletzt als Trainer beim VfL Wolfsburg tätig.

Fußball-Bundesligist 1. FC Köln hat bei der Suche nach einem neuen Cheftrainer von Bruno Labbadia einen Korb erhalten. "Ich habe Bruno angerufen", bestätigte der neue sportliche Leiter Frank Aehlig, "er hat mir aber gesagt, dass es für ihn im Moment keine Option ist."

Labbadia wäre für ihn ein möglicher Kandidat gewesen. Andre Pawlak und Manfred Schmid übernehmen zunächst die Betreuung der FC-Mannschaft.

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE