1. FC Köln: Auch Marcel Risse geht mit in die 2. Bundesliga

Ausstiegsklausel nicht gezogen : Auch Risse geht mit Köln in die zweite Liga

Nach Nationalspieler Jonas Hector, Torwart Timo Horn und Marco Höger bleibt auch Marcel Risse Bundesliga-Absteiger 1. FC Köln in der kommenden Zweitliga-Saison treu. Der 28 Jahre alte Offensivspieler macht wie erwartet ebenfalls keinen Gebrauch von seiner Ausstiegsklausel im Abstiegsfall.

Das bestätigte Risse im Interview mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". "Ich bleibe beim FC. Ich habe das mit meiner Frau und meinem Berater so entschieden. Klar, wir haben auch mal über andere Optionen geredet. Ein Wechsel wäre möglich gewesen, doch die Frage stellte sich für mich nicht, weil ich hier zu Hause bin. Für ein bisschen mehr Geld würde ich auch nicht woanders hingehen. Meine Familie fühlt sich in Köln wohl, ich fühle mich beim FC wohl: Wir haben hier alles, was uns glücklich macht", sagte Risse.

Risse lobte die Entscheidung seiner Mitstreiter, dem Klub die Treue zu halten. "Nicht umsonst bleiben Stützen wie Jonas Hector oder Timo Horn bei uns. Das ist ein Signal, auch an die Fans: Das ist kein kompletter Neuanfang."

Vor allem die Entscheidung von Nationalspieler Hector nötigt ihm Respekt ab. "Das ist so etwas Einmaliges, das rechne ich ihm hoch an. Und das ist ja heute nicht mehr selbstverständlich und entspricht nicht dem allgemeinen Bild, das viele von Profi-Fußballern haben", sagte Risse.

Auch der FC bestätigte die Personalie am Abend. "Cello ist ein richtig guter Junge, charakterlich top. Einer, der immer seine Leistung abruft und als Kölner eine absolute Identifikationsfigur ist", sagte Sport-Geschäftsführer Armin Veh. "Ich laufe nicht davon, nur weil es eine Saison nicht gelaufen ist", sagte Risse.

Risses Tor gegen Borussia Mönchengladbach wurde 2016 zum Tor des Jahres gewählt. Danach wurde er aber immer wieder vom Verletzungspech gebeutelt. Wenige Wochen nach dem Freistoßtreffer riss er sich im Dezember 2016 das Kreuzband, später setzte ihn eine Meniskusverletzung außer Gefecht. Wie Höger und Horn ist Risse gebürtiger Kölner. Sein Vertrag gilt bis 2022.

(sid/dpa)
Mehr von RP ONLINE