Heidenheim - Magdeburg: Gastgeber siegen souverän

Platz im oberen Tabellendrittel : Heidenheim holt souveränen Heimsieg gegen Magdeburg

Der 1. FC Heidenheim hat den 1. FC Magdeburg mit 3:0 geschlagen. Schlüssel für den Erfolg war die Chancenverwertung.

Der 1. FC Heidenheim hat mit dem dritten Heimsieg in Serie seinen Platz im oberen Tabellenmittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga abgesichert. Gegen Aufsteiger 1. FC Magdeburg gewann das Team von Trainer Frank Schmidt am 10. Spieltag 3:0 (2:0) und ist mit 15 Punkten Sechster. Der zuvor fünf Spiele nacheinander ungeschlagene FCM (9) bleibt auf Rang 15 in Bedrängnis.

Sebastian Griesbeck (19.) hatte die Schwaben mit seinem Treffer frühzeitig jubeln lassen, noch vor der Pause baute Nikola Dovedan (43.) die Führung aus. Marc Schnatterer (90.+4, Foulelfmeter) sorgte für den Endstand. Magdeburgs Tobias Müller sah die Gelb-Rote Karte (90.+2).

Vor 10.450 Zuschauern präsentierten sich die Gastgeber in der ersten Hälfte als abgezocktere Mannschaft. Die Schwaben bestimmten weitgehend das Geschehen und nutzen ihre Chancen gegen recht harmlose sowie defensiv anfällige Magdeburger.

Beim zweiten Tor hatte Heidenheim allerdings Glück: Die Unparteiischen übersahen eine Abseitsstellung von Dovedan bei der Flanke von Kapitän Schnatterer. Im zweiten Durchgang wagten sich die Gäste zwar häufiger aus der Deckung, es mangelte aber an der nötigen Durchschlagskraft oder FCH-Keeper Kevin Müller war auf dem Posten.

Heidenheim Kevin Müller - Robert Strauß (75. Andrich), Mainka, Beermann, Theuerkauf - Griesbeck, Dorsch (83. Pusch) - Busch, Schnatterer - Schmidt (58. Thomalla), Dovedan. - Trainer: Schmidt

Magdeburg Brunst - Bregerie, Erdmann (61. Bülter), Müller - Butzen (76. Lohkemper), Rother, Ignjovski (46. Weil), Hammann - Costly, Beck, Türpitz. - Trainer: Härtel

Schiedsrichter Arne Aarnink (Nordhorn)

Tore: 1:0 Griesbeck (18.), 2:0 Dovedan (43.), 3:0 Schnatterer (90.+3, Foulelfmeter)

Zuschauer 10.450

Beste Spieler Kevin Müller, Dovedan - Türpitz, Costly

Gelb-Rote Karten - Müller (90.+2)

Gelbe Karten - Erdmann (5)

(sid/sef)
Mehr von RP ONLINE