Paderborn: Für Effenberg wird die Luft immer dünner

Paderborn: Für Effenberg wird die Luft immer dünner

Die Lage für Stefan Effenberg beim SC Paderborn spitzt sich weiter zu. Beim 0:4 (0:2) gegen den 1. FC Kaiserslautern blieb der Trainer-Novize mit dem Bundesliga-Absteiger zum neunten Mal in Folge ohne Sieg, dem SCP droht der Absturz auf einen direkten Abstiegsplatz in der 2. Fußball-Bundesliga.

Stipe Vucur (22., 77.), Ruben Jenssen (35.) und Mateusz Klich (56.) zerstörten vor 9653 Zuschauern die Paderborner Hoffnungen auf die Trendwende. Nach der sportlichen Talfahrt und der "Penis-Affäre" um Nick Proschwitz hatte Präsident Wilfried Finke den Druck auf Effenberg, der erst seit Oktober im Amt ist, deutlich erhöht. Erstmals erschallten "Effe raus"-Rufe im Stadion. Mit dem Derby in Bielefeld und dem Heimspiel gegen Tabellenführer Leipzig hat Paderborn schwere Aufgaben vor der Brust.

(sid)