Sebastian Vettel vor Qualifying wieder langsamer als Charles Leclerc

Ferrari-Duell in Baku : Vettel vor Qualifying wieder langsamer als Leclerc

Der viermalige Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist auch im letzten Training hinter seinem Ferrari-Kollegen Charles Leclerc gelandet. Der 31-Jährige aus Heppenheim war als Zweiter knapp zwei Zehntelsekunden langsamer als der Monegasse Leclerc.

Sebastian Vettels Ferrari-Teamkollege Charles Leclerc geht als Favorit in die Zeitenjagd um die Pole Position zum Großen Preis von Aserbaidschan (Sonntag, 14.10 Uhr MESZ/RTL und Sky). Der erst 21 Jahre alte Monegasse drehte im letzten freien Training vor dem Qualifying (15.00 Uhr MESZ/RTL und Sky) in Baku in 1:41,604 Minuten die schnellste Runde und verwies Vettel wie schon am Freitag auf Platz zwei (1:41,802).

Hinter den beiden Ferraris, die über eine Sekunde Vorsprung auf den Rest des Feldes hatten, schob sich Red-Bull-Pilot Max Verstappen als Dritter (1:42,852/Niederlande) noch vor die beiden Mercedes von Valtteri Bottas (1:43,064/Finnland) sowie Vorjahressieger und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton (1:43,176/Großbritannien). Nico Hülkenberg (Emmerich) hatte auf dem Stadtkurs in seinem Renault erneut Probleme und schaffte es lediglich auf Rang 16 (1:44,043).

(eh/sid)
Mehr von RP ONLINE