Norris holt Startplatz eins Kurioses Phänomen behindert die Formel 1 in China

Shanghai · Lando Norris hat sich überraschend die Pole Position für das Sprintrennen in Shanghai gesichert. Die Austragung der Qualifikation wurde jedoch von einem kuriosen Ereignis behindert.

Max Verstappen rutschte im Regen von SQ3 neben die Strecke.

Max Verstappen rutschte im Regen von SQ3 neben die Strecke.

Foto: AP/Andy Wong

Max Verstappen rutschte, er kämpfte mit seinen Reifen - und musste eine seltene Niederlage einstecken: Der Formel-1-Weltmeister geht nur von Startplatz vier ins Sprintrennen in Shanghai am Samstag. Die Pole Position im Regen holte sich McLaren-Pilot Lando Norris vor Rekordweltmeister Lewis Hamilton (Mercedes) und Routinier Fernando Alonso im Aston Martin.

Nico Hülkenberg (Emmerich) belegte im Haas den 13. Platz. Die hochgehandelten Ferrari-Piloten Carlos Sainz (5.) und Charles Leclerc (7.) konnten von den schwierigen Bedingungen nicht profitieren, Leclerc flog sogar spektakulär ab, konnte aber weiterfahren. Verstappens Teamkollege Sergio Perez startet als Sechster.

„Es war schwierig da draußen“, sagte Norris: „Bei diesen Bedingungen riskiert man immer etwas. Aber ich war schnell und bin glücklich. Schade, dass es kein richtiges Qualifying ist.“

Ein Kuriosum hat dabei die Sprintqualifikation behindert: Nach einem kleinen Feuer in einzigen Freien Training loderte auch in der Qualifikation zum Sprintrennen ein Stückchen Rasen neben der Strecke. Der Start des zweiten Durchgangs der K.o.-Ausscheidung musste am Freitag um wenige Minuten verschoben werden. Auch ganz leichter Regen, der zu Beginn des Qualifyings für das Kurzrennen an diesem Samstag beim Großen Preis von China einsetzte, konnte den kleinen Brand nicht verhindern.

Die Königsklasse des Motorsports fährt zum ersten Mal seit 2019 wieder auf dem Shanghai International Circuit. Nach der Rennpremiere in China 2004 hatten die Corona-Pandemie und die strengen Auflagen der Null-Covid-Strategie der chinesischen Regierung die Starts in den Jahren 2020, 2021, 2022 und 2023 verhindert. Bei der Rückkehr kommt es an diesem Wochenende auch zum ersten Sprintrennen in diesem Jahr. Nach dem Sprintrennen am Samstag (5.00 Uhr MESZ), in dem bis zu acht WM-Punkte zu gewinnen sind, findet das Qualifying (9.00) für den Grand Prix am Sonntag (9.00/jeweils bei Sky) statt.

Verstappen gewann drei der vier bisherigen Saisonrennen, in Australien schied er wegen eines Defekts aus. Die WM führt der Niederländer mit 13 Punkten Vorsprung auf Perez an.

(SID/loy)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort