1. Sport
  2. Formel 1

Verzicht auf Rosberg: Kovalainen fährt auch 2009 für McLaren-Mercedes

Verzicht auf Rosberg : Kovalainen fährt auch 2009 für McLaren-Mercedes

Budapest (RPO). Der Finne Heikki Kovalainen wird auch 2009 an der Seite von Lewis Hamilton für McLaren-Mercedes in der Formel 1 fahren. Das bestätigte der Rennstall im Vorfeld des Großen Preises von Ungarn in Budapest (Sonntag, 14 Uhr/LIVE!-Ticker).

Bei McLaren-Mercedes ist auch in der kommenden Saison kein Platz für Nico Rosberg. Die Silberpfeile bestätigten am Donnerstag im Vorfeld des Großen Preises von Ungarn in Budapest den 26-jährigen Finnen Heikki Kovalainen für 2009 als Partner des Briten Lewis Hamilton und zogen damit einen Schlussstrich unter Spekulationen über einen möglichen Wechsel des in Wiesbaden geborenen Rosberg.

Der Sohn des finnischen Weltmeisters Keke Rosberg steht zwar noch längerfristig bei Williams unter Vertrag, soll aber angeblich eine vom Teamerfolg abhängige Ausstiegsklausel in seinem Kontrakt haben.

"Ich fahre auch 2009 für Williams und freue mich für Heikki", meinte Rosberg am Donnerstag in Budapest und hofft auf eine bessere Zukunft. "Es muss alles zusammenpassen. Manchmal dauert es ein bisschen länger, bis man seine Chance in einem Top-Team bekommt. Ich hoffe, dass wir hier im nächsten Jahr ein gutes Auto haben, da sich die Regeln ja komplett ändern", meinte der 23-Jährige.

"Ich hatte nie Sorgen über meine vertragliche Situation. Mein Ziel war von Anfang an, dass die Zusammenarbeit mit diesem Team sehr lange dauern sollte", sagte Kovalainen in Budapest: "Ich bin sehr glücklich hier und wäre froh, wenn ich in diesem Team auch meine Karriere beenden könnte."

Der 23-Jährige, der in Monaco aufgewachsen ist und lebt, hatte sich mit Williams in diesem Jahr einen Sprung in Richtung der Top-Teams gewünscht. Mit dem dritten Rang beim Saisonauftakt in Melbourne fing das Jahr für Rosberg auch sehr gut an, danach gab es jedoch immer wieder mal Probleme.

Zu unbeständig waren die Leistungen, weil das Auto extrem unterschiedlich auf verschiedene Strecken reagierte. Den sechs Punkten aus Australien folgten lediglich noch zwei weitere bei achten Plätzen in Bahrain und der Türkei. Damit belegt Rosberg in der Gesamtwertung punktgleich vor seinem unerfahreneren Teamkollegen Kazuki Nakajima (Japan) den 12. Platz.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Der Horrorunfall von Heikki Kovalainen

(sid)