"Irrwitziges" Angebot für Konstrukteur Adrian Newey

Red-Bull-Teamchef bestätigt : "Irrwitziges" Angebot für Konstrukteur Newey

Mit einem "irrwitzigen Angebot" wollte Ferrari den Star-Designer Adrian Newey dem Red-Bull-Team von Sebastian Vettel abwerben. Das verriet Teamchef Helmut Marko vor dem Großen Preis von Österreich am Sonntag in Spielberg dem hauseigenen Fernsehsender Servus TV.

Ferrari habe Newey "sowohl von der finanziellen Seite als auch vom Aufgabenbereich her", ein hochkarätiges Angebot gemacht, sagte Marko.

Trotzdem habe sich der 55 Jahre alte Brite für Red Bull entschieden.
Auch, weil er im Weltmeister-Team künftig andere Aufgaben bekommen wird. "Adrian Newey hat offen bekannt, dass er etwas müde ist, da es in der Formel 1 nach und nach immer weniger Freiraum für Innovationen gibt", sagte Marko. "Wir wollen ihn nicht verlieren, also werden wir ein neues Zentrum aufbauen, in dem er - neben seiner Tätigkeit in der Formel 1 - mehrere Projekte betreuen kann."

Der Rennstall des Weltmeisters hatte am Rande des Großen Preises von Kanada in Montréal den Vertrag mit Newey um mehrere Jahre verlängert. Newey wird aber nur noch bis zum Ende dieser Saison voll im Tagesgeschäft mitwirken und soll dann auch eine Rolle als Berater sowie Mentor des neuen Red-Bull-Technologiezentrums übernehmen.

(dpa)
Mehr von RP ONLINE