Großer Preis von Belgien: Sebastian Vettel Schnellster im Abschlusstraining von Spa

Großer Preis von Belgien : Vettel Schnellster im Abschlusstraining von Spa

Ferrari-Fahrer Sebastian Vettel ist im Abschlusstraining der Formel 1 in Spa-Francorchamps die schnellste Runde gefahren.

Der 31-Jährige ließ am Samstag vor dem Großen Preis von Belgien seinen finnischen Teamkollegen Kimi Räikkönen und WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton im Mercedes hinter sich. Die drei Piloten sind auch die Favoriten für die Jagd auf die Pole Position am Nachmittag (15 Uhr). Sowohl Ferrari als auch Mercedes bringen für ihre Fahrer an diesem Wochenende neue Motoren zum Einsatz.

In der WM-Gesamtwertung liegt der Brite Hamilton vor dem 13. Saisonlauf 24 Punkte vor Vettel. Neun Rennen bleiben dem Deutschen noch, um sich doch noch zum fünften Mal den WM-Titel zu sichern.

Der Rheinländer Nico Hülkenberg belegte in den letzten Proberunden für die Qualifikation Platz neun. Er muss beim Rennen am Sonntag (15.10 Uhr/RTL) vom Ende des Feldes starten, weil an seinem Renault mehrere Motoren-Bauteile erneut getauscht wurden und er damit das während einer Saison erlaubte Kontingent überschritten hat.

Kurz vor Ende wurde das Training für acht Minuten unterbrochen, nachdem der Belgier Stoffel Vandoorne die Kontrolle über seinen McLaren verloren hatte und neben der Strecke zum Stillstand kam. Er hatte sich von Mercedes-Pilot Valtteri Bottas abgedrängt gefühlt.

(dpa/sef)
Mehr von RP ONLINE