Formel 1 zurück bei Sky

Nach einem Jahr Pause: Formel 1 wieder live bei Sky

Der Pay-TV-Sender Sky überträgt in der neuen Saison wieder die Formel 1. Der neue Vertrag gilt für zwei Jahre. In der abgelaufenen Saison hatte Sky nach längerer Zeit erstmals keine Rechte.

Eine Alternative für die deutschen Fans, ein neuer, alter Konkurrent für Platzhirsch RTL: Nach einem Jahr Auszeit kehrt die Formel 1 zum Pay-TV-Sender Sky zurück. Die Rennserie sowie der Münchner Fernsehsender bestätigten am Dienstagmorgen eine zweijährige Einigung für die Meisterschaften 2019 und 2020. Zuvor hatten das Medienmagazin DWDL und die Bild-Zeitung übereinstimmend über den Deal berichtet.

Damit wird die Königsklasse des Motorsports in Deutschland bereits ab der im März startenden Saison wieder auf zwei Sendern zu sehen sein. Nachdem Sky sich im vergangenen Jahr zurückgezogen hatte, hatte der Kölner Privatsender RTL die Rennen auf dem deutschen Markt exklusiv übertragen.

Für den amerikanischen Formel-1-Eigner Liberty ist der Deal ein Erfolg, die internationale Vergabe der TV-Rechte ist ein wichtiger Eckpfeiler im Geschäftsmodell. Die Mischung aus Free- und Pay-TV, die Liberty Einnahmen und Reichweite garantiert, ist lukrativ.

Auch die Fans mit einem Sky-Abo gewinnen - sie können wieder wählen. Beginnend mit dem Saisonstart 2019 in Melbourne/Australien (17. März) wird Sky alle 21 Rennwochenenden der Königsklasse live übertragen. Die Live-Rechte beinhalten die Verbreitungswege Satellit, Kabel, IPTV, Web und Mobile in Deutschland und Österreich sowie die deutschsprachigen Rechte in der Schweiz.

"Die kompletten Formel-1-Wochenenden live, keine Werbeunterbrechungen während des Renngeschehens und für Sky-Q-Kunden auch Übertragungen in Ultra HD: Mit diesem großartigen Paket bieten wir ab der neuen Saison wieder die beste Berichterstattung der Formel 1 im deutschen Fernsehen", sagte Holger Enßlin, Geschäftsführer Legal, Regulatory and Distribution von Sky Deutschland.

Ian Holmes, Director of Media Rights der Formel 1, sagte: "Es ist großartig, wieder mit Sky Deutschland zusammenzuarbeiten. Qualität und Umfang der Sky-Übertragungen waren immer beeindruckend, und ich bin mir sicher, dass sich die Sky-Kunden wieder auf diese umfassende Berichterstattung freuen."

Frei empfangbar bleiben die Rennen von Sebastian Vettel und Co. beim Kölner Sender, der seit 1991 alle Rennen live zeigt, den Schumacher-Hype begleitete und den Aufstieg Sebastian Vettels abbildete.

RTL reagierte gelassen auf die Ankündigung aus München. "Wir nehmen das sportlich. RTL war, ist und bleibt - ob mit oder ohne Pay-TV-Konkurrenz - die erste Adresse für alle Motorsportfans. Nur bei uns bekommen die Zuschauer die Formel 1 kostenlos frei Haus geliefert - in gewohnt herausragender Qualität und mit dem besten und erfahrensten Team. Mit dieser Gewissheit gehen wir voller Vorfreude in die neue, spannende Saison 2019", sagte RTL-Sprecher Matthias Bolhöfer dem SID.

Hier geht es zur Infostrecke: Der Formel-1-Rennkalender 2019

(sid/old)
Mehr von RP ONLINE