Formel 1: Valtteri Bottas schnellster Fahrer in der Geschichte

Mit 378 km/h in Baku: Bottas schnellster Fahrer in der Formel-1-Geschichte

Der Finne Valtteri Bottas hat bei der Premiere des Großen Preis von Europa in Baku für einen Geschwindigkeitsrekord in der Formel 1 gesorgt. Wie sein Williams-Rennstall am Sonntag mitteilte, wurde beim Auslesen der Daten vom Qualifying bei Bottas eine Höchstgeschwindigkeit von 378 Stundenkilometern festgestellt.

Die offizielle bisherige Bestmarke von 369,6 km/h hatte der Brasilianer Antonio Pizzonia ebenfalls in einem Williams im Jahr 2004 beim Großen Preis von Italien in Monza erzielt.

Geglückt ist Bottas der Rekord auf dem 2,2 km langen Vollgasstück in der aserbaidschanischen Hauptstadt in Richtung Start und Ziel. Der Messwert auf Höhe der Ziellinie zeigte "nur" 366,1 km/h an, bis zum Scheitelpunkt der ersten Kurve sind es aber noch knapp 210 m.

  • Formel 1 : Qualifying in Baku 2016: die Bilder

Bottas, der im Qualifying den achten Startplatz erreichte, erzielte den Bestwert im Windschatten von Red-Bull-Pilot Max Verstappen (Niederlande).

(sid)